Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Rostock mehr verpassen.

22.05.2019 – 20:49

Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Auseinandersetzung zwischen Schulklassen aus Berlin und Hamburg in Wismar

Wismar (ots)

Am Nachmittag des 22.05.2019 kam es auf dem Marktplatz in Wismar zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Jugendlichen. Beteiligt waren drei siebte Schulklassen aus dem Bereich Berlin und zwei neunte Schulklassen aus dem Bereich Hamburg.

Als sich die ca. 100 Jugendlichen auf dem Marktplatz in Wismar begegneten, kam es nach einem verbalen Schlagabtausch zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen jeweils 20 Jugendlichen der Schulklassen. Hierbei wurden drei Schüler und Schülerinnen leicht verletzt. Durch das schnelle Eingreifen der herbeigerufenen Polizei konnten weitere Tätlichkeiten verhindert werden. Eine flüchtende Tätergruppe konnte kurze Zeit später im Altstadtbereich festgestellt werden.

Bei allen Beteiligten wurde eine Identitätsfeststellung durchgeführt. Des Weiteren wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Landfriedensbruchs und Körperverletzung eingeleitet.

Die Schulklassen wurden nach Beendigung der Maßnahmen entlassen und begaben sich zurück in ihre jeweiligen Unterkünfte.

Im Auftrag

Vanessa Martens 
Polizeikommissarin
Polizeihauptrevier Wismar 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Stefanie Busch, Stefan Baudler
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock