Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

31.08.2019 – 11:18

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für Freitag/Samstag, 30./31.08.2019

Aurich/Wittmund (ots)

Altkreis Aurich

Verkehrsgeschehen

Betrunkener Fahrzeugführer

Am frühen Freitagabend, gegen 18.45 Uhr, wurde ein 47-jähriger Pkw-Führer aus Hesel , auf der Ulbarger Straße in Timmel aufgrund seines auffälligen Fahrverhaltens kontrolliert. Der freiwillig durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,83 Promille. Dementsprechend wurde eine Blutentnahme durchgeführt, der Führerschein sichergestellt und eine Strafanzeige gefertigt.

PK Norden

Verkehrsgeschehen

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Leezdorf - Ein 56-jähriger Mann aus Leezdorf ist am Freitag gegen 14:15 Uhr durch Polizeibeamte auf dem Adeweg kontrolliert worden. Dort war der Mann mit einem Kleinkraftrad unterwegs. Es stellte sich heraus, dass der Mann nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis war. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

Fehlende Pflichtversicherung

Marienhafe - Ein E-Scooter, mit dem ein 25-jähriger Mann aus Marienhafe am Freitag gegen 15:15 Uhr unterwegs war, war nicht haftpflichtversichert. Dies stellten Polizeibeamte bei der Kontrolle des Fahrzeugs fest. Konsequenterweise wurde die Weiterfahrt untersagt. Zudem wurde ein Strafverfahren gegen den Mann eingeleitet.

Auffällige Fahrweise

Großheide - Ein 71-jähriger Mann aus der Gemeinde Großheide steht im Verdacht, am Freitag gegen 21:30 Uhr unter Alkoholeinfluss einen Pkw auf öffentlichen Straßen bewegt zu haben. Seine Fahrweise fiel Zeugen auf, die die Polizei informierten. Bei der anschließenden Überprüfung des Fahrers ergaben sich entsprechende Verdachtsmomente. Die Entnahme einer Blutprobe wurde polizeilich angeordnet. Zudem wurde die Weiterfahrt untersagt. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Kriminalitätsgeschehen

Treckerbrand

Upgant-Schott - Auf einem Feld am Schiffsleidingsweg geriet am Freitag gegen 16:40 Uhr ein Trecker in Brand. Der 48-jährige Fahrer des Schleppers war mit Mulch-Arbeiten beschäftigt, als nach seinen Angaben plötzlich Flammen aus dem Motorraum schlugen. Das Fahrzeug wurde total beschädigt. Die Brandursache steht noch nicht fest.

Stallbrand

Upgant-Schott - Zu einem weiteren Brand in der Gemeinde kam es am Freitag gegen 17:05 Uhr. Auf einem Grundstück im Osterupganter-Äcker-Weg wurde mittels eines Gasbrenners Unkraut bekämpft. Hierbei geriet ein hölzerner Schafstall in Brand, in dem sich zu diesem Zeitpunkt keine Tiere befanden. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Ladendiebstahl

Norden - Ein 28-Jähriger mit Wohnsitz in Norden wurde am Freitag gegen 19:50 Uhr nach kurzer Verfolgung im Stadtgebiet durch Polizeibeamte gestellt. Zuvor hatte er in einem Warenhaus einen Ladendiebstahl begangen und war vom Tatort geflüchtet. Bei der weiteren Überprüfung des Beschuldigten stellte sich heraus, dass für diesen noch ein offener Haftbefehl vorlag, der sodann vollstreckt wurde.

PK Wittmund

Verkehrsgeschehen

Am Freitagmittag wurde im Rahmen einer Verkehrsunfallaufnahme festgestellt, dass der unfallverursachende PKW, über keinen gültigen Pflichtversicherungsschutz verfügt. Die 57-jährige Halterin des Fahrzeuges gab an, nichts von dem Umstand gewusst zu haben. Die eingesetzten Beamten erläuterten mehrfach, dass ihr das Teilnehmen am Verkehr mit diesem Fahrzeug nicht mehr erlaubt sei, bis wieder ein gültiger Versicherungsschutz besteht. Die Kennzeichen wurden aus gefahrenabwehrenden Gründen sichergestellt. Noch am selben Nachmittag erschien die Unfallverursacherin auf der hiesigen Dienststelle und legte eine erneuerte Versicherungsbestätigung vor. Die Kennzeichen wurden daraufhin wieder ausgehändigt.

Verkehrsunfall

In der Nacht von Freitag auf Samstag gegen 0 Uhr befuhr eine 21-jährige Wittmunderin die B210 in Richtung Aurich. Aus ungeklärter Ursache kam die junge Frau in einer Rechtskurve der Südumgehung alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab und fuhr in einen Graben. Am Fahrzeug entstand erheblicher Schaden. Die Fahrzeugführerin wurde glücklicherweise nur leicht verletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund