Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

03.09.2019 – 10:49

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: 190903-1: Weitere Opfer des Umarmungstricks/ Hürth

Rhein-Erft-Kreis (ots)

Zwei Frauen haben sich nach der Presseveröffentlichung vom 28. August (POL-REK: 190828-1) bei der Polizei gemeldet. Auch sie vermissten nach Umarmung einer fremden Frau ihre Goldketten.

Beide Frauen suchten am Montag (02. September) die Polizeiwache in Hürth auf, nachdem Bekannte sie auf die Polizeimeldung aufmerksam gemacht hatten. Eine 69-Jährige ging am 27. August (Dienstag) gegen 11:00 Uhr auf der Eschweilerstraße, als eine fremde Frau sie in gebrochenem Deutsch ansprach. Was sie sagte, konnte die Hürtherin nicht verstehen. Die Unbekannte umarmte sie unvermittelt und entfernte sich danach zügig. Später stellte die 69-Jährige fest, dass ihre Goldkette gestohlen wurde. Nur 15 Minuten vorher (10:45 Uhr) hatte die Täterin eine 81-Jährige auf dem Ubierweg angesprochen. Auch hier fehlte nach einer Umarmung der circa 30 Jahre alten Frau eine Goldkette. Dies bemerkte die 81-Jährige erst einige Zeit später. Die Täterin wird als circa 30 Jahre alt und korpulent beschrieben. Ihre schwarzen, langen Haare hat sie zu einem Zopf gebunden. In einem Fall trug sie einen kurzen grauen Rock und ein weißes T-Shirt. Im zweiten Fall ein weißes T-Shirt und eine blaue Jeans. Zeugen, die Hinweise zu der Täterin geben können, melden sich bitte beim Kriminalkommissariat in Brühl unter Telefon 02233 52-0. Bei verdächtigen Beobachtungen in Ihrem Umfeld wählen Sie bitte den Notruf 110! (bb)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis