Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

12.07.2019 – 11:21

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: 190712-2: Falsche Polizeibeamte auf der Autobahn - Kerpen

Rhein-Erft-Kreis (ots)

Drei Täter forderten unter einem Vorwand die Herausgabe von Bargeld und flüchteten.

Fünf Rumänen befuhren am Donnerstag (11. Juli) um 15:50 Uhr die BAB 4 in Richtung Heerlen. Kurz vor dem Autobahnkreuz Kerpen überholte sie ein dunkler, fünftüriger VW Golf 4 mit Kennzeichen aus dem Kreis Höxter. Einer der drei Insassen zeigte dem rumänischen Fahrer eine Art Ausweis und forderte ihn auf, auf dem Seitenstreifen anzuhalten. Ein Mann, der sich erneut als Polizeibeamter ausgab, verlangte unter einem Vorwand die Herausgabe von Bargeld zur sofortigen Überprüfung. Bereitwillig gaben ihm die Männer im Alter zwischen 23 und 34 Jahren ihr mitgeführtes Bargeld. Damit ging der Mann zurück zu seinem Auto, stieg ein und fuhr in unbekannte Richtung davon. Die geprellten Rumänen wählten den Notruf 110 der Polizei, die eine Fahndung einleitete.

Die tatverdächtigen Männer waren allesamt dick und trugen Sonnenbrillen. Der Haupttäter hatte schwarze Haare und einen dunklen Hautteint. Bekleidet war er mit einem schwarzen T-Shirt und einer blauen Hose. Hinweise zu ihnen erhoffen sich die Ermittler des Kriminalkommissariates 22 in Kerpen unter der Telefonnummer: 02233 52-0.

Die Polizei warnt vor der Masche und möchte alle Verkehrsteilnehmer aus dem In- und Ausland dahingehend sensibilisieren, sich nicht mit fadenscheinigen Geschichten einschüchtern zu lassen. Lassen Sie sich im Kontrollfalle den Dienstausweis (blau, mit Foto und Polizeistern; Rückseite mit Gültigkeitsdatum und Aussteller) zeigen und gegebenenfalls die Dienststellen-Telefonnummer aushändigen, um Rücksprache zu halten. Außerdem steht es jedem Überprüften mit Verdacht auf ein Betrugsdelikt frei, jederzeit über den Notruf 110 der Polizei die "richtigen" Beamten zu informieren. (bm)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis