Das könnte Sie auch interessieren:

voestalpine European Races: Jean-Eric Vergne gewinnt knapp den Monaco E-Prix

Monaco (ots) - Jean-Eric Vergne heißt der Sieger des Monaco E-Prix 2019. Der Franzose führt damit auch in der ...

Bundespräsident Steinmeier ehrt die Jugend forscht Bundessieger 2019

Hamburg/Chemnitz (ots) - Deutschlands beste Nachwuchswissenschaftler in Chemnitz ausgezeichnet Die ...

Frauen ist Karriere wichtiger als Männern

Hamburg (ots) - Karriere machen ist den weiblichen PR-Profis wichtiger als ihren männlichen Kollegen. Das ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von CSU-Landesgruppe

05.12.2008 – 14:15

CSU-Landesgruppe

CSU-Landesgruppe
Koschyk: Ströbele mit größeren Lücken in Geschichtskenntnissen

    Berlin (ots)

Anlässlich der Äußerungen von Hans-Christian Ströbele zur Deutschlandflagge erklärt der Parlamentarische Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Hartmut Koschyk:

    Herr Ströbele hat offenbar größere Lücken in seinen Geschichtskenntnissen. Mit Schwarz, Rot, Gold hat der Staat bewusst mit der undemokratischen Vergangenheit gebrochen. Es sind die Farben der Freiheit und der Einheit Deutschlands. Schon zum Hambacher Fest haben die Verfechter von Freiheit und Demokratie diese Farben getragen. Und heute steht unsere Flagge für ein wiedervereintes Deutschland.

    Viele Nationen haben die Fußball-Weltmeisterschaft in Berlin gemeinsam und friedlich gefeiert. Alle haben ihre Landesflaggen geschwungen. Nur weil Herr Ströbele ein gespaltenes Verhältnis zu unserem Land und seinen Symbolen hat sollte er das freudige Fest der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 nicht im Nachhinein schlechtreden.

Pressekontakt:
CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag
Pressestelle
Telefon: 030 / 227 - 5 21 38 / - 5 2427
Fax: 030 / 227 - 5 60 23

Original-Content von: CSU-Landesgruppe, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von CSU-Landesgruppe
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung