IDG Computerwoche

COMPUTERWOCHE-Kongress „IT meets Business“ zeigte sich als Trendmesser für aktuelle Entwicklungen in der IT-Branche

    München (ots) - Auf dem IT-Kongress diskutierten mehr als 170 Teilnehmer zum Thema „Mit IT den Wandel gestalten“ / Heidelberger Druckmaschinen AG und die Deutsche Woolworth mit dem „Anwenderpreis des Jahres 2005“ ausgezeichnet

    München, 21. November 2005 – Der von der IT-Wochenzeitung COMPUTERWOCHE in München veranstaltete zweitägige Fachkongress „IT meets Business“ ist am vergangenen Donnerstag erfolgreich zu Ende gegangen. Über 170 Teilnehmer informierten sich in Vorträgen namhafter Referenten über aktuelle Entwicklungen in der IT-Branche: Prof. Dr. Rolf Kreibich, wissenschaftlicher Direktor und Geschäftsführer des Instituts für Zukunftsstudien und Technologiebewertung, wies auf die großen Chancen hin, die Informations- und Kommunikationstechnologien für eine nachhaltige Entwicklung eröffnen. Er appellierte an Politiker, Unternehmer und Wissenschaftler, die Wirkungen der Informationstechnik in einer „konzertierten Zusammenarbeit“ für die Erhaltung des natürlichen Kapitals und ein Zusammenleben aller Menschen in wirtschaftlicher und sozialer Stabilität einzusetzen. Martha Bennett, Vice President & Research Director Financial Services Europe bei der Marktforschungsgesellschaft Forrester Research, forderte in ihrem Vortrag zum Thema „Überdenken der Kundensicherheit“ die Finanzinstitute auf, neue Sicherheitsverfahren einzuführen, um das Vertrauen ihrer Kunden nicht zu verlieren. Banken sollten jedoch nicht nur in die Systeme investieren, sondern auch die Kunden aufklären, damit diese mit dem nötigen Know-how versorgt sind, so Bennett. Thomas Lünendonk, Geschäftsführer des Dienstleistungsunternehmens Lünendonk GmbH, sprach über die Zukunft des Business Process Outsourcing.

    Die COMPUTERWOCHE hat zudem im Rahmen des Kongresses die Gewinner des Wett-bewerbs „Anwender des Jahres“ bekannt gegeben. Der Preis wird jährlich gemeinsam mit dem Beratungsunternehmen Gartner Group ausgeschrieben. Ausgezeichnet werden die beten IT-Projekte in den zwei Kategorien „Großunternehmen“ und „Mittelstand“. Anwender des Jahres 2005 und damit bestes Unternehmens-IT-Team unter ursprünglich 77 Firmen wurde die Heidelberger Druckmaschinen AG in der Kategorie „Großunternehmen“. Die Heidelberger erhielten den Preis für die Einführung der Internet-basierenden Service-Plattform Heires, mit deren Hilfe auftretende Probleme an den Druckmaschinen der Kunden bereits im Voraus erkannt und schnell behoben werden können. Zum „Anwender des Jahres“ im Segment „Mittelstand“ wurde die Deutsche Woolworth für die umfassende Renovierung ihrer IT gekürt. Innerhalb von nur drei Jahren implementierte das Handelshaus in rund 200 Einzelprojekten unter anderem ein Data Warehouse sowie Forecast-, Einkaufs- und Auftragsabwicklungs-, Reporting-, Projektmanagement- und Dokumentenmanagementsysteme.

    Die fünfköpfige Jury hatte insgesamt fünf IT-Teams in die engere Wahl gezogen und aus diesem Kreis den Sieger ermittelt. In die Finalrunde gelangten auch die SBB Cargo AG mit einem neuen Cargo Informationssystem und die Berliner Stadtreinigungsbetriebe mit einer ausgeklügelten Informationsplattform für Kunden. In der Kategorie „Mittelstand“ konkurrierte in der Finalrunde neben der Deutschen Woolworth auch die Norisbank AG aus Nürnberg. Sie bewarb sich mit dem Browser-basierenden „Easy Credit“, einem komplett automatisierten Kreditvergabesystem inklusive Bonitätsprüfung und Risikomanagement.

    Christoph Witte, Chefredakteur und Herausgeber der COMPUTERWOCHE: „Auch in diesem Jahr hat der COMPUTERWOCHE-Kongress den Dialog zwischen Top-IT- und Business-Entscheidern vorangetrieben. Von den Prognosen führender Analysten für die kommenden Jahre und den Reden hochkarätiger Anwender zum Einsatz von IT in ihrem Unternehmen gehen entscheidende Impulse für die IT- Praxis aus. Daher trägt ‚IT meets Business’ einen entscheidenden Anteil an dem wachsenden Einfluss der IT auf die Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit der Unternehmen.“

Für Rückfragen: Gerhard Holzwart, Projekt- und Redaktionsleitung Veranstaltungen Tel. 089/360 86-228, E-Mail: gholzwart@idgbusiness.de

Christoph Witte, Chefredaktion COMPUTERWOCHE, Tel. 089/36086-170, E-Mail: cwitte@computerwoche.de

    Hinweis für die Redaktionen: Bildmaterial von der Veranstaltung kann angefordert werden bei Iris Kampf, PubliKom Kommunikationsberatung, Tel. 040/39 92 72-18 oder per E-Mail unter info@publikom.com. Darüber hinaus finden Sie diese Meldung auch im Pressearchiv der IDG Communications Verlag AG unter www.idgverlag.de/idgpresse/index.html. Dort besteht weiterhin die Möglichkeit, sich Pressemitteilungen automatisch zukommen zu lassen.

Original-Content von: IDG Computerwoche, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: IDG Computerwoche

Das könnte Sie auch interessieren: