Das könnte Sie auch interessieren:

Tag der Bundeswehr und Jubiläum 70 Jahre Luftbrücke Berlin am Samstag, 15. Juni 2019, ab 9 Uhr auf dem Fliegerhorst Faßberg

Faßberg (ots) - Am Samstag, den 15. Juni 2019, hat bereits zum fünften Mal in Folge der "Tag der Bundeswehr" ...

"Der Barbier von Sevilla" aus Lugano im 3satFestspielsommer

Mainz (ots) - Samstag, 15. Juni 2019, um 20.15 Uhr Erstausstrahlung Im Rahmen des 3satFestspielsommers zeigt ...

Fruchtig-tropisch-lecker: Neue Trinkampullen mit Vitamin B12 sorgen für gute Laune und viel Energie

Oldenburg (ots) - In tropischen Gefilden wachsen die wohl erfrischendsten Früchte - Mango und Maracuja. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von CDU/CSU - Bundestagsfraktion

10.02.2006 – 11:53

CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Dött/Liebing: AG Umwelt begrüßt die Nutzung von Getreide als Energieträger

    Berlin (ots)

Anlässlich der Diskussion um die energetische Verwertung von Getreide erklären die umweltpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Marie-Luise Dött MdB, und der zuständige Berichterstatter im Umweltausschuss des Deutschen Bundestages für Biotechnologie, Ingbert Liebing MdB:

    In der Verbrennung von Energiegetreide zur Strom- und Wärmeerzeugung liegen Chancen der Energiegewinnung. Die CDU/CSU-Fraktion unterstützt entsprechende Bundesratsinitiativen einzelner Länder (z.B. Schleswig-Holstein, Hessen). Damit kann ein Beitrag zu einem breiten Energiemix geleistet werden. Ethische Bedenken gegen die Verbrennung von Energiegetreide sind nicht stichhaltig. Schon vor Jahrhunderten wurde Hafer extra als Futter für Pferde angebaut, die damals als Verkehrsmittel dienten. Und während früher der Ochse, der den Pflug zog, mit Heu gefüttert wurde, läuft heute der Traktor mit Biosprit. Pflanzen sind seit je her Energieträger und werden so genutzt. Deshalb dürfen einzelne neue Chancen nicht grundsätzlich abgelehnt werden.

    Die Nutzung von Getreide zur Energiegewinnung macht Sinn, wenn die energetische Ausbeute den Anbau wirtschaftlich lohneswert macht. Hierfür ist unerlässlich, dass die Erforschung und Weiterentwicklung biotechnologischer Verfahren in diesem Bereich aktiv vorangetrieben wird, um ein Maximum an Energieertrag zu gewinnen. Die Entwicklung innovativer Verfahren zur energetischen Biomassenutzung wird auch zukünftig Kernstück der von CDU und CSU unterstützten Umweltforschung sein. Die Fraktion hat sich bereits in der letzten Legislaturperiode ausdrücklich für die effiziente Förderung nachwachsender Rohstoffe ausgesprochen. Mit der energetischen Nutzung von Getreide besteht die Möglichkeit, Chancen der Energieerzeugung mit der Notwendigkeit des Strukturwandels in der Landwirtschaft sinnvoll zu verknüpfen.

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von CDU/CSU - Bundestagsfraktion
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung