kabel eins

Die Spielfilm-Highlights vom 13. bis 17. Mai 2006 bei kabel eins:

    Unterföhring (ots) - "Die besten Filme aller Zeiten." bei kabel eins "Beetlejuice", 14.5.06, 15:40 Uhr Regisseur Tim Burton wollte bei der Umsetzung von "Beetlejuice" nichts dem Zufall überlassen und engagierte daher nur die besten Spezialisten Hollywoods: Mit Blue Screen, Stop Motion sowie ausgezeichneten Make Up- Effekten, die 1989 mit einem "Oscar" gewürdigt wurden, schuf er schließlich ein Meisterwerk. Neben den beiden Stars Geena Davis und Alec Baldwin bietet der frühere "Batman"-Darsteller Michael Keaton als Beetlejuice eine komödiantische Leistung der Extraklasse.

    "Die besten Filme aller Zeiten." bei kabel eins "Eine verhängnisvolle Affäre", 14.5.06, 22:00 Uhr "Packender Psychothriller mit knalligen Schockeffekten und hervorragender Besetzung. Ohne Frage ein ungeheuer spannender und mitreißender Film." (Tagesspiegel). Adrian Lynes Werk mit Glenn Close und Michael Douglas in den Hauptrollen wurde 1988 gleich sechs Mal für einen "Oscar" sowie vier Mal für einen "Golden Globe" nominiert und gewann die "Goldene Leinwand".

    "Der Exorzist III", 14.5.06, 00:15 Uhr 17 Jahre nach "Der Exorzist" inszenierte William Blatty ("Satan", 1974) - er hatte bereits für den ersten Teil das Drehbuch verfasst - 1990 das zweite Sequel und schrieb auch das Drehbuch. Zwar verzichtete Blatty nicht auf Special Effects, doch konzentrierte er sich ganz auf die Spannung, die er geschickt bis zur Nerven-Zerreißprobe steigerte. In den Hauptrollen: George C. Scott ("Patton - Rebell in Uniform", 1970) und Brad Dourif ("Einer flog über's Kuckucksnest", 1978).

    "Die besten Filme aller Zeiten." bei kabel eins "Tin Cup", 16.5.06, 20:15 Uhr Nach Filmen über Baseball ("Annies Männer", 1988) und Basketball ("Weiße Jungs bringen's nicht", 1992) wandte sich Regisseur Ron Shelton dieses Mal dem Golfspiel zu. Dabei bediente er sich des klassischen Hollywood-Rezepts vom typischen amerikanischen Helden: Ein "Loser" bringt es doch noch zu Ruhm, Geld und Frau. Kevin Costner wurde für seine Rolle des Golfers Roy "Tin Cup" McAvoy für einen "Golden Globe" nominiert.

    Die vierteilige Reihe: "Robocop 3 - Resurrection", 17.5.06, 23:05 Uhr Der dritte und somit vorletzte Teil der Miniserie ist ein weiterer Geniestreich von Produzent und Regisseur Julian Grant. Es mangelt weder an Spannung noch an hervorragenden Special Effects, und auch die Schauspieler überzeugen durch die Bank. "Robocop 3 - Resurrection" steht dem Kultfilm aus den 80er Jahren in nichts nach!

Bei Rückfragen: kabel eins, Kommunikation/ PR Daniela Koreiman Tel.: 089/ 9507-2148 kabeleins.com

Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: