ZDF

Von Osterhasen, dem Frühling auf Capri und Modellbahnanlagen
Drei Kurzdokumentationen in ZDF-Eigenproduktion am Osterwochenende

Mainz (ots) - Das Format der Kurzdokumentation hat Tradition im ZDF-Feiertagsprogramm. ZDF-Autoren beschäftigen sich ebenso unterhaltsam wie informativ mit Themen, die die Zuschauer zum Feiertagsausflug mitnehmen. Die Dokumentation "Die Spur des Osterhasen" am Karfreitag, 18. April 2014, 19.15 Uhr, geht auf humorvolle Weise dem Mythos "Osterhase" nach. Der Film von ZDF-Redakteurin Ruth Omphalius schlägt einen Bogen vom Fruchtbarkeitssymbol der Römer und Kelten über die "Verteufelung" im Mittelalter; er erklärt, wie ein Übersetzungsfehler des Kirchenvaters Hieronymus das Häschen in die Bibel brachte, warum die "Dreihasenbilder" im Mittelalter zu einem beliebten Dreifaltigkeitssymbol wurden und wie sich der Brauch des Eierversteckens im Frühling etablierte. In ZDFinfo ist ebenfalls am Karfreitag, 11.15 Uhr, eine 30-minütige Langfassung zu sehen.

Am Ostersonntag, 20. April 2014, 19.15 Uhr geht es in den "Frühling auf Capri". ZDF-Autorin Barbara Lueg stellt Francesca vor, die die Boutique "Le Parisienne" direkt an der berühmten Piazetta bereits in dritter Generation führt. Ein legendärer Ort, denn dort wurden einst die berühmten Caprihosen geschneidert, die Jackie Onassis in die Welt trug. Bei Francesca kamen alle vorbei: die Callas, Brigitte Bardot und Liz Taylor. Die Autorin zeigt aber auch das alltägliche Leben der Einheimischen. Sie erzählt von Capreser Originalen wie dem Fischer Tonino oder der Limoncello-Fabrikantin Elio. Und sie begibt sich auf die Spur von Künstlern, Adeligen und Großindustriellen, die vor der Amalfiküste einst ihre Sommerfrische genossen.

Am Ostermontag, 21. April, 19.15 Uhr, taucht ZDF-Redakteur Michael Petsch unter dem Titel "Faszination Mini-Erde" in Hamburgs "Miniatur Wunderland" ein. Die größte Modellbahnanlage der Welt beschäftigt 190 Menschen, die den Betrieb von fast 1000 Zügen auf einer Gleislänge von rund 13 Kilometern kontrollieren. Durch Deutschland, Österreich, die Schweiz und Teile der USA geht die Fahrt im Modell. Dazu gehört auch ein fast originalgetreuer Nachbau des Hamburger Flughafens, auf dem, durch aufwändige Technik gesteuert, Flugzeuge starten und landen. Und was in der Realität bisher nicht gelang, haben die Bastler im "Miniatur Wunderland" geschafft: Ende vergangenen Jahres eröffneten sie bereits die Hamburger Elbphilharmonie.

http://twitter.zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100 und über https://pressefoto.zdf.de//presse/diespurdesosterhasen https://pressefoto.zdf.de//presse/fruehlingaufcapri https://pressefoto.zdf.de//presse/faszinationminierde

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121


Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: