SAT.1

"Luca Toni verdient so viel wie bei mir 15 Spieler zusammen!" BVB-Coach Jürgen Klopp im Exklusiv-Interview mit ran.de

    Unterföhring (ots) - Geld schießt Tore? Borussia Dortmund gelingt das auch mit einem "Low-Budget"-Kader ganz gut. Zehn Spiele in Folge ohne Niederlage, aber mit vielen spielerischen Glanzleistungen wie dem 3:1-Erfolg gegen den VfL Wolfsburg, haben die Borussen in die Spitzengruppe der Fußball Bundesliga befördert. Nach dem 1:0-Sieg gegen Freiburg zum Abschluss der Hinrunde, sicherte sich das Team von BVB-Coach Jürgen Klopp pünktlich zum 100. Vereinsgeburtstag einen hervorragenden 5. Tabellenplatz, überwintert damit auf einem Europa League-Platz und lässt keinen Zweifel daran, dass auch in der Rückrunde mit "König Mittelmaß" zu rechnen ist - zumal dann auch die Leistungsträger Sebastian Kehl und Tamás Hajnal wieder spielen werden. Trainer Jürgen Klopp sprach exklusiv mit ran.de...

    ... u. a. über seinen "Low-Budget"-Kader: "Zu Beginn der Saison mussten wir die Mannschaft billiger machen, weil wir trotz 59 Punkten, die Europa League verpasst haben... Luca Toni verdient so viel wie bei mir 15 Spieler zusammen... Wir mussten in das Regal greifen, in dem die Spieler sind, die manches eben erst in einem Jahr leisten können... Wir rennen hier jeden Tag auf der Rasierklinge entlang und hoffen, dass sich keiner weh tut. So junge Kerle ins Feuer zu werfen, ist das eine und macht auch Spaß. Sie aber lichterloh brennen zu lassen, das ist eine Katastrophe. Ich glaube, dass ich mittlerweile ein Talent dafür entwickelt habe, den richtigen Augenblick abzupassen."

    ... über den hohen Anspruch im Umfeld von Borussia Dortmund: "Aufgrund der großen Vergangenheit ist es durchaus verständlich, dass hier von großen Erfolgen geträumt wird. Große Erfolge bedürfen aber harter Arbeit. Und mein Problem ist, dass ich Trainer der Generation bin, die dafür sorgen muss, dass der BVB in Zukunft wieder Erfolge feiern kann. Ob ich dann noch da sein werde, weiß ich nicht. Ich werde aber auf jeden Fall alles dafür tun, dass die Struktur der Mannschaft Erfolge wieder möglich macht."

    Das Interview mit Jürgen Klopp (Teil 1) finden Sie ab sofort auf ran.de. Was Jürgen Klopp u. a. über den Umgang mit dem Tod von Robert Enke und dessen Auswirkungen sagt, erfahren Sie ab 28.12.2009 (Teil 2) auf ran.de. Bitte beachten Sie: Der Abdruck des Interviews in Auszügen oder als Ganzes ist nur im Zusammenhang mit einem Verweis auf www.ran.de oder bei Angabe des Copyrights, © SAT.1, gestattet.

Pressekontakt:
German Free TV Holding GmbH
Christiane Maske / Merih Koç
Redakteurin Kommunikation/PR - Factual & Sports
Tel.: +49 (89) 9507-1163 / -1128
Email:Christiane.Maske@ProSiebenSat1.com /
Merih.Koc@ProSiebenSat1.com

Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SAT.1

Das könnte Sie auch interessieren: