ARD Das Erste

Das Erste
"Bericht aus Berlin" am Sonntag, 13. März 2011, um 18.30 Uhr im Ersten

München (ots) - Geplante Themen:

Guttenberg, E10-Sprit und andere Pannen: Bundespolitische 
Stolpersteine vor den Landtagswahlen
Karl-Theodor zu Guttenberg hat sich als Verteidigungsminister 
abmelden müssen, die Bundesminister Norbert Röttgen, Rainer Brüderle 
und Ilse Aigner machten bei der Einführung des E10-Sprits auch nicht 
die allerbeste Figur - welche Auswirkungen hat die Unruhe im 
bundespolitischen Betriebssystem auf die anstehenden Landtagswahlen? 
Wie gehen die Kandidaten vor Ort mit diesen Themen um? Oder spielen 
sie gar keine Rolle? Weder bei Kandidaten noch bei Wahlbürgern? 
Beobachtungen aus Sachsen-Anhalt, Baden-Württemberg und 
Rheinland-Pfalz.
Autoren: Thomas Berbner, Tim Herden

Lokführerstreik und Tarifeinheit
Eine relativ kleine Gewerkschaft ist in der Lage, den gesamten 
Bahnverkehr in Deutschland lahmzulegen. Sie kann das auch deshalb, 
weil das Prinzip der "Tarifeinheit" immer mehr aufgeweicht wurde, so 
dass die Bedeutung von Spartengewerkschaften, die nur einzelne 
Berufsgruppen vertreten, gewachsen ist. Lokführer, Piloten, Ärzte. 
Arbeitgeber und DGB mahnen eine bundesgesetzliche Regelung zur 
Tarifeinheit an, aber in der Bundesregierung gibt es unterschiedliche
Auffassungen zwischen Union und FDP. Die Kanzlerin müsste 
entscheiden, hat es aber noch nicht getan. Problemlösung vertagt?
Autor: Oliver Mayer-Rüth 

Live-Interview zu Landtagswahlen und Tarifeinheit: Sigmar Gabriel, SPD, Parteivorsitzender

Eventuell: Aktuelle Entwicklungen in Libyen / EU-Rettungsschirm

Moderation: Rainald Becker

Weitere Informationen zur Sendung finden Sie direkt nach Ausstrahlung unter www.berichtausberlin.de

Pressekontakt:

ARD-Hauptstadtstudio, Eva Woyte, Tel.: 030/2288 1100,
E-Mail: presse@ard-hauptstadtstudio.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: