Alle Storys
Folgen
Keine Story von ForestFinance mehr verpassen.

ForestFinance

Es ist Zeit für nachhaltige Geschenke

Es ist Zeit für nachhaltige Geschenke
  • Bild-Infos
  • Download

Geschenke mit Sinn

ForestFinance empfiehlt wirklich nachhaltige Weihnachtsgeschenke

Bonn. Weihnachten 2021 – wie in keinem anderen Jahr ist wirklich allen bewusst, wie wichtig es ist, alles zu tun, um nachhaltiger zu werden. Wir wissen, bereits kleine Veränderungen machen einen wichtigen Unterschied aus, wenn es darum geht, unseren ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Das gilt insbesondere bei der Wahl der Weihnachtsgeschenke: Weniger Plastik, mehr Nachhaltigkeit, kurzum: bessere Präsente.

Sinnvolle Weihnachtsgeschenke, die nachhaltig sind

ForestFinance, langjähriger Anbieter von Forst- und Agroforstinvestments, empfiehlt zu Weihnachten Geschenke aus dem eigenen Angebot: „Unsere Produkte sind Wald und Kakao. Unsere Kunden können nachhaltigen Waldschutz vor der Haustür oder in den Tropen verschenken. Und wer es lieber schokoladig mag, der kann eine Kakaobaumpatenschaft in Peru verschenken, in Form einer Urkunde und „bean-to-bar“-Schokoladen aus den Früchten des Kakaowaldes“, beschreibt Harry Assenmacher, Geschäftsführer und Gründer der ForestFinance Gruppe die Angebotsbreite.

Auf der Webseite von ForestFinance finden Interessierte vier sinnvolle Weihnachtsgeschenke, mit denen man sowohl dem Klima, der Umwelt als auch den Liebsten etwas Gutes tut.

GeschenkBaum

Zu Weihnachten eine Baumpatenschaft der besonderen Art: Hinter dem GeschenkBaum verbirgt sich ein individueller Anteil an einem wachsenden Tropenwald in Panama – und das für nur 59 Euro. Er unterstützt nicht nur den Klimaschutz und schafft neuen Lebensraum für Tiere und Pflanzen, sondern verbessert auch die sozialen Bedingungen in ländlichen Regionen Panamas. Das Besondere: Nach 25 Jahren erhält der oder die Beschenkte einen Ertrag aus der nachhaltigen Durchforstung. Die persönliche Urkunde ist vorab ganz einfach zuhause selbst auszudrucken.

Süß & Sinnvoll - ChocolateTree

Mit dem ChocolateTree kann man zu Weihnachten für 40 Euro eine Kakaobaum-Patenschaft in Peru sowie fünf Tafeln feinste Edelschokolade verschenken – auf Wunsch auch vegan. Der Baum zur Patenschaft wächst auf einer nachhaltig bewirtschafteten Kakaofinca in Peru heran, wo er gehegt und gepflegt wird. Nach der Trocknung und Fermentierung werden die edlen Bohnen von Hand in der Bonner Schokoladenmanufaktur Georgia Ramon zu feinster Edelschokolade verarbeitet. Die persönliche Urkunde kann sogar „Last Minute“ zuhause selbst ausgedruckt und direkt am Weihnachtsabend verschenkt werden.

Waldschutz WildeBuche

WildeBuche ist ein regionales und nachhaltiges Geschenk: Es umfasst den Schutz eines uralten Buchenwalds in Deutschland für mindestens 50 Jahre. Ein Quadratmeter Buchenwald kann für 10 Euro geschützt werden. Dieses grüne Weihnachtsgeschenk hilft, ein einzigartiges Ökosystem zu erhalten. Auf rund 4.000 Jahre altem Boden wachsen inmitten der Eifel bis zu dreihundert Jahre alte Buchen – ein Zufluchtsort für zahlreiche bedrohte Tierarten wie Wildkatze, Schwarzspecht und Schwarzstorch.

Auch WildeBuche kommt mit einer persönlichen Urkunde zum selber ausdrucken. Und wer mehr als 15 m² Buchenwald schützt, erhält die Teilnahme an einer Führung für zwei Personen durch das Waldgebiet inklusive.

SchutzWald in Panama

Ein Stück Regenwald als nachhaltiges Weihnachtsgeschenk: Im Herzen Panamas liegt das Waldgebiet „Los Monos“: ein lebendiger, artenreicher Regenwald in der Provinz Chiriquí. Mit dem SchutzWald wird dieses wertvolle Stückchen Erde geschützt – bereits ab 5 m² Wald für 5 Euro. Ein Hektar dieses Regenwaldes speichert ca. 188.600 Kilogramm CO2, so viel wie ein Bundesbürger im Durchschnitt in 20 Jahren verursacht. Er bietet außerdem ein Zuhause für Kapuzineraffen, Mangrovenbäume und zahlreiche Papageienarten.

Auch der SchutzWald kommt mit einer digitalen Urkunde als nachhaltiges Last-Minute-Geschenk garantiert pünktlich zu Weihnachten!

Weitere Infos unter www.forestfinance.de

Über ForestFinance:

Die ForestFinance Gruppe ist seit 1995 wegweisend aktiv in der Entwicklung nachhaltiger Forst- und Agroforstinvestments, die eine Rendite mit ökologischen und sozialen Effekten verbinden. Bei allen ihren Unternehmensaktivitäten orientiert sich die ForestFinance Gruppe an den Grundsätzen der Nachhaltigkeit und achtet darauf, dass soziale, ökonomische und ökologische Ziele gleichberechtigt nebeneinanderstehen und zusammenwirken. Neben Mischforsten pflanzt und bewirtschaftet die Gruppe seit 2008 ökologische Landwirtschaftssysteme in Panama, Peru und Marokko.

Die ForestFinance Gruppe hat bereits mehrere Tausend Hektar Fläche in Panama, Vietnam, Kolumbien, Peru und Marokko aufgeforstet, mehr als 2.000 Hektar als Schutzgebiet ausgewiesen – darunter auch Mangroven-Wälder in Panama – und über zehn Millionen Bäume weltweit gepflanzt. Mit über 25.000 KundInnen und mehr als 25 Jahren Erfahrung ist die Gruppe einer der führenden Anbieter von Walddirektinvestments in Europa und hat bereits mehrfach Erträge aus eigenen Forsten an Investoren ausgezahlt.

____

Hinweise zum GeschenkBaum:

Begrenztes Kontingent: Begrenztes Kontingent: 1.690 GeschenkBäume im Jahr 2021. Nur so lange der Vorrat reicht. Gemäß § 2 Absatz 1 Nummer 3b VermAnlG besteht keine Prospektpflicht.

Beim GeschenkBaum handelt es sich nicht um ein Einlagengeschäft. Das heißt, eine Einlagensicherung, wie sie für Bankguthaben besteht, existiert nicht. Der Erwerb dieses Direktinvestments ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen (Totalverlustrisiko).

Pressestelle ForestFinance
Jan Fockele
Telefon: +49 (0)228-94 37 78-18
E-Mail: presse@forestfinance.de
www.forestfinance.de

Forest Finance Service GmbH
Eifelstraße 20 - 53119 Bonn
Sitz der Gesellschaft: Bonn
Amtsgericht Bonn: HRB 13610
Geschäftsführung: Harry Assenmacher, Christiane Pindur