Alle Storys
Folgen
Keine Story von ForestFinance mehr verpassen.

ForestFinance

Pressemeldung: Langfristige CO2-Bindung gegen die Klimakrise

Pressemeldung: Langfristige CO2-Bindung gegen die Klimakrise
  • Bild-Infos
  • Download

Erfolgreicher Vertriebsstart von „ClimateCarbon Eberswalde“

Langfristige CO2-Bindung gegen die Klimakrise

Eberswalde. Die zur ForestFinance Gruppe gehörende ClimateCarbon Eberswalde GmbH & Co. KG, ermöglicht Investorinnen und Investoren, sich an einer Karbonisierungsanlage in Eberswalde zu beteiligen, mit der Biokohlenstoff aus heimischen Resthölzern produziert wird. Die zum Einsatz kommende Karbonisierungsanlage ist eine technische Innovation, mit der grünes Wachstum in Deutschland gefördert und eine ebenso chancenreiche wie ökologisch sinnvolle Kapitalanlage ermöglicht wird.

4.800 Tonnen Biokohlenstoff pro Jahr

Die Karbonisierungsanlage wird nach Fertigstellung aus Biomasse Biokohlenstoff mit einer Produktionskapazität von rund 4.800 Tonnen Biokohlenstoff pro Jahr produzieren und grundlastfähige (24/7) Erneuerbare Energie erzeugen. In dem Produktionsprozess wird nachhaltiger Biokohlenstoff hergestellt, der nicht nur langfristig CO2 bindet, sondern auch zu ökologischen Kunst- und Baustoffen mit CO2-Senken sowie zu wertvollen Bodenhilfsstoffen („Terra Preta“) und Futterkohle verarbeitet werden kann.

Mindestvolumen bereits investiert

Stand Ende August 2021 wurde bereits die Mindestinvestition in Höhe von 1,5 Mio. € eingeworben, so dass die geplanten Abläufe für die Errichtung der Anlage ohne Verzug fortgesetzt werden können. Mit den dort zukünftig produzierten Biokohlenstoffen werden nicht nur mehr als das dreifache Volumen an CO2 gespeichert, kombiniert mit Bindemitteln, entstehen aus den Biokohlenstoffen NET-Materialien mit neuen, teilweise überragenden Eigenschaften. „NET“ steht für „Negative Emission Technology“. Diese “NET-Supermaterialien” ergänzen oder ersetzen viele Kunststoffe und Baumaterialien bei negativer CO2-Bilanz und verfügen über verbesserte Eigenschaften. Darüber hinaus sind sie wahlweise biologisch abbaubar oder dauerhaft beständig.

Karbonisierung ein wichtiger Beitrag gegen die Klimakrise

Harry Assenmacher, Gründer und Geschäftsführer der Forest Finance Service GmbH, hat große Erwartungen an die Technologie: „In einem noch nicht veröffentlichten Bericht des Weltklimarates (IPCC), der vorab unter anderen im SPIEGEL in Auszügen veröffentlicht wurde, werden Technologien erwähnt, mit deren Hilfe Kohlenstoffdioxid aus der Atmosphäre entfernt werden kann. Nur unter Einsatz solcher wäre die Erwärmung des Weltklimas auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen. Unsere Karbonisierung ist eine dieser Technologien mit direkter Wirkung auf die CO2-Speicherung.“

Die Inbetriebnahme der Karbonisierungsanlage ist für das 4. Quartal 2021 geplant. Erlöse erzielt die Gesellschaft durch den Verkauf von Biokohlenstoff. Die „Nebenprodukte“ Erneuerbare Energie, Bio-Pyrolyseöl und CO2-Zertifikate tragen zum Gewinn bei.

___

Beteiligungsangebot im Überblick:

Name : ClimateCarbon Eberswalde GmbH und Co. KG

Rendite : 129 % Gesamtmittelrückfluss gemäß Prognose

Laufzeit : bis min. 2027

Mindestanlage : 2.000 Euro oder ein Vielfaches

Weitere Infos unter www.climatecarbon.de

Hinweis:

Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen stellen keine Empfehlung zur Beteiligung an der ClimateCarbon Eberswalde GmbH & Co. KG dar und können keine individuelle Beratung ersetzen. Die Pressemitteilung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Eine ausführliche Darstellung der Vermögensanlage einschließlich der damit verbundenen Chancen und Risiken sind dem veröffentlichten Verkaufsprospekt zu entnehmen. Der Verkaufsprospekt, evtl. Nachträge hierzu sowie das Vermögensanlagen-Informationsblatt stehen zum Download unter www.climatecarbon.de bereit und sind bei der ForestFinance ClimateCarbon GmbH, Eifelstraße 14, 53119 Bonn kostenlos erhältlich.

Über ForestFinance:

Die ForestFinance Gruppe ist seit 1995 wegweisend aktiv in der Entwicklung nachhaltiger Forst- und Agroforstinvestments, die eine Rendite mit ökologischen und sozialen Effekten verbinden. Bei allen ihren Unternehmensaktivitäten orientiert sich die ForestFinance Gruppe an den Grundsätzen der Nachhaltigkeit und achtet darauf, dass soziale, ökonomische und ökologische Ziele gleichberechtigt nebeneinanderstehen und zusammenwirken. Neben Mischforsten pflanzt und bewirtschaftet die Gruppe seit 2008 ökologische Landwirtschaftssysteme in Panama, Peru und Marokko.

Die ForestFinance Gruppe hat bereits mehrere Tausend Hektar Fläche in Panama, Vietnam, Kolumbien, Peru und Marokko aufgeforstet, mehr als 2.000 Hektar als Schutzgebiet ausgewiesen – darunter auch Mangroven-Wälder in Panama – und über zehn Millionen Bäume weltweit gepflanzt. Mit über 25.000 KundInnen und mehr als 25 Jahren Erfahrung ist die Gruppe einer der führenden Anbieter von Walddirektinvestments in Europa und hat bereits mehrfach Erträge aus eigenen Forsten an Investoren ausgezahlt.

Mit dem Beteiligungsangebot an der ClimateCarbon Eberswalde GmbH & Co. KG wird erstmals das bestehende Angebot der Gruppe mit einem in Deutschland durchgeführten Projekt erweitert.

Pressestelle ForestFinance
Jan Fockele
Telefon: +49 (0)228-94 37 78-18
E-Mail: presse@forestfinance.de
www.forestfinance.de

Forest Finance Service GmbH
Eifelstraße 20 - 53119 Bonn
Sitz der Gesellschaft: Bonn
Amtsgericht Bonn: HRB 13610
Geschäftsführung: Harry Assenmacher, Christiane Pindur
Weitere Storys: ForestFinance
Weitere Storys: ForestFinance