Alle Storys
Folgen
Keine Story von ForestFinance mehr verpassen.

ForestFinance

FNG-Marktbericht 2021 bestätigt ForestFinance

Nachhaltige Investments der Privatanleger steigen um 117 %

FNG-Marktbericht 2021 bestätigt ForestFinance

- Nachhaltige Investments der Privatanleger steigen um 117 %

Bonn. Seit über 25 Jahren bietet die ForestFinance Gruppe verschiedenste Investitionsmöglichkeiten im Bereich der Nachhaltigen Geldanlage an. Was am Anfang nur wenige naturverbundene Investoren fand, entwickelt sich mittlerweile zum Megatrend. Der jährlich vorgestellte Marktbericht 2021 des Forum Nachhaltige Geldanlagen e. V. (FNG) unterstreicht diese Dynamik deutlich. Laut Pressemitteilung des FNG erreichten PrivatanlegerInnen mit ihrem Engagement im Bereich der Nachhaltigen Geldanlage insgesamt eine Höhe von 39,8 Milliarden Euro. Das sind 21,4 Milliarden Euro mehr als im Vorjahr.

FNG Studie bestätigt die Erfahrung von ForestFinance

Das Portfolio der ForestFinance Gruppe reicht von Walddirekt- über Agroforstinvestments, zu Green Bonds, Beteiligungsmodellen und Waldschutz-Projekten. Unter dem Motto „Wir machen Wald“ ermöglichte der Anbieter als einer der ersten überhaupt, Kleinanlegern die Beteiligung an Wald- und Forstprojekten. Diese Assetklasse war bis dahin nur Institutionellen Investoren, Stiftungen und Family-Offices vorbehalten.

Gründer und Geschäftsführer Harry Assenmacher nimmt die Ergebnisse des FNG-Marktberichtes mit großer Freude zur Kenntnis: „Als wir vor über 25 Jahren begonnen haben, in Panama degenerierte Weideflächen mit Mischwald aufzuforsten und diese Projekte auch Kleinanlegern anzubieten, war das noch sehr exotisch und unsere Kunden wurden belächelt für Ihren Idealismus. Heute sind Nachhaltige Geldanlagen nicht mehr wegzudenken und immer mehr Menschen suchen Investments mit Sinn und Wirkung.“

Angesichts der aktuellen Pandemiesituation, der Klimakrise und den in der Öffentlichkeit immer stärker diskutierten Themen Wasserversorgung und Schutz der Biodiversität werden diese Tendenzen für Jedermann begünstigt. Das Interesse an nachhaltiger Geldanlage findet daher immer mehr Interessenten, ganz egal, ob Privatinvestor oder Institutioneller Vermögensverwalter. Auch auf Ebene der EU fasst das Thema Nachhaltigkeit Fuß. Mit der kürzlich verabschiedeten EU-Taxonomie werden Anforderungen an Vermögensberatung und -anlage festgelegt, die das Ziel der Nachhaltigkeit fest verankern.

Weitere Infos unter www.forestfinance.de

Weitere Infos zum Marktbericht 2021 des FNG: www.forum-ng.org/de

Über ForestFinance:

Die ForestFinance Gruppe ist seit 1995 wegweisend aktiv in der Entwicklung nachhaltiger Forst- und Agroforstinvestments, die eine Rendite mit ökologischen und sozialen Effekten verbinden. Langfristiges Ziel ist dabei die Schaffung neuer tropischer Mischwälder. Bei allen ihren Unternehmensaktivitäten orientiert sich die ForestFinance Gruppe an den Grundsätzen der Nachhaltigkeit und achtet darauf, dass soziale, ökonomische und ökologische Ziele gleichberechtigt nebeneinanderstehen und zusammenwirken. Neben Mischforsten pflanzt und bewirtschaftet die Gruppe seit 2008 Agroforstsysteme in Panama, Peru und Marokko.

Die ForestFinance Gruppe hat bereits mehrere Tausend Hektar Fläche in Panama, Vietnam, Kolumbien, Peru und Marokko aufgeforstet, mehr als 2.000 Hektar als Schutzgebiet ausgewiesen – darunter auch Mangroven-Wälder in Panama – und über zehn Millionen Bäume weltweit gepflanzt. Mit mehr als 25.000 Kunden und 25 Jahren Erfahrung ist die Gruppe einer der führenden Anbieter von Walddirektinvestments in Europa und hat bereits mehrfach Erträge aus eigenen Forsten an Investoren ausgezahlt.

Pressestelle ForestFinance
Jan Fockele
Telefon: +49 (0)228-94 37 78-18
E-Mail: presse@forestfinance.de
www.forestfinance.de

Forest Finance Service GmbH
Eifelstraße 20 - 53119 Bonn
Sitz der Gesellschaft: Bonn
Amtsgericht Bonn: HRB 13610
Geschäftsführung: Harry Assenmacher, Christiane Pindur