Das könnte Sie auch interessieren:

kinokino Publikumspreis geht an "Another Reality" / Erstmals verleihen 3sat und Bayerischer Rundfunk den Preis des Filmmagazins gemeinsam

Mainz (ots) - Die Redaktion von "kinokino", dem Filmmagazin von 3sat und Bayerischem Rundfunk, lobte auf dem ...

Frauen ist Karriere wichtiger als Männern

Hamburg (ots) - Karriere machen ist den weiblichen PR-Profis wichtiger als ihren männlichen Kollegen. Das ...

Bundespräsident Steinmeier ehrt die Jugend forscht Bundessieger 2019

Hamburg/Chemnitz (ots) - Deutschlands beste Nachwuchswissenschaftler in Chemnitz ausgezeichnet Die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von sense:ability communications GmbH

02.11.2018 – 14:12

sense:ability communications GmbH

Termindienst: 5. 11. 2018 - 11.00 Uhr - Bundespressekonferenz Berlin - Zwei Bücher im Herbst der Regierung Angela Merkel

Termindienst: 5. 11. 2018 - 11.00 Uhr - Bundespressekonferenz Berlin - Zwei Bücher im Herbst der Regierung Angela Merkel
  • Bild-Infos
  • Download

Stelter und Knauss präsentieren gegenseitig ihre neuen Bücher, die in großer Klarheit das politische Deutschland im Herbst 2018 analysieren

Am

5. November 2018 um 11:00 Uhr

stellen im

Haus der Bundespressekonferenz, Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin,

Dr. Daniel Stelter (einer der profiliertesten Ökonomen Deutschlands)

und

Ferdinand Knauss (Politik-Redakteur der WirtschaftsWoche)

gegenseitig ihre neuen Bücher - DAS MÄRCHEN VOM REICHEN LAND und MERKEL AM ENDE - vor.

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung bei Julian Nebel, Pressesprecher Münchner Verlagsgruppe, (jnebel@m-vg.de oder 089-651285226).

Zum Märchen vom reichen Land: Wir leben in Deutschland in der scheinbar besten aller Welten, doch schon bald werden wir feststellen, dass wir nicht das reiche Land sind, das uns Medien und Politik glauben machen wollen. Denn der Boom der hiesigen Wirtschaft ist nicht unser Verdienst, sondern in erster Linie eine Folge der tiefen Zinsen, des schwachen Euro und des Verschuldungsexzesses im Rest der Welt. Um unseren Wohlstand zu sichern, müssten die regierenden Politiker den aktuellen Aufschwung nutzen, um in Infrastruktur, Bildung und Digitalisierung und somit in die Zukunft des Landes zu investieren. Doch stattdessen werfen sie das Geld für höhere Renten und Sozialausgaben zum Fenster raus. In seinem neuen Buch zeigt Daniel Stelter, einer der klarsten und profiliertesten Denker in Sachen Ökonomie: Wenn wir weitermachen wie bisher, wird nicht nur unsere Wirtschaftskraft in den kommenden Jahren rapide sinken, sondern nachfolgende Generationen werden die finanziellen Lasten, die uns heutige Politiker aufbürden, nicht stemmen können. Es droht der volkswirtschaftliche Kollaps. Doch der Bestsellerautor entlarvt nicht nur das Märchen vom "reichen Land" als eben solches, er zeigt auch konkrete Wege auf, wie wir dem Albtraumszenario entgehen können.

Zu Merkel am Ende: Lange Zeit haben die Deutschen Angela Merkel tatsächlich für alternativlos gehalten. Doch trotz einer Phase scheinbarer Beständigkeit kann mittlerweile kaum jemand die Augen vor der Wirklichkeit verschließen: Die Kanzlerin hat auf die Herausforderungen der Gegenwart keine Antworten. Merkel steht für nichts. Sie weicht Konflikten aus, anstatt klar Position zu beziehen, und hat keine politische Überzeugung, die sie nicht bereit wäre, für den Machterhalt jederzeit wieder aufzugeben. Das Ergebnis von 13 Jahren "Fahren auf Sicht": Merkel wird kein bestelltes Haus hinterlassen, sondern eine ausgezehrte Partei und ein Land, das nicht für die Zukunft gestärkt ist. Ferdinand Knauß spannt einen Bogen von Merkels Machtantritt bis in die Gegenwart und wirft dabei nicht nur die Frage auf, was das für eine Partei ist, die sich so lange von dieser Frau führen lässt, sondern auch, was das für eine Gesellschaft ist, die sich so lange von ihr regieren lässt.

Mit freundlichen Grüßen
Jens Schrader


Pressebüro Dr. Daniel Stelter - beyond the obvious
c/o Jens Schrader
sense:ability communications GmbH
Linienstraße 126
10115 Berlin
Telefon +49 30 24088579
E-Mail: presse@sense-ability.de 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von sense:ability communications GmbH
  • Druckversion
  • PDF-Version