Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Die Märkische Oderzeitung kommentiert die Genshagener Klausur:

    Frankfurt/Oder (ots) - Für ein abgeschlossenes Urteil der Genshagener Klausur ist es zu früh. Zweierlei aber lässt sich schon jetzt festhalten: Ein Paket von 25 Milliarden Euro, gestreckt über vier Jahre, zudem zu einem Gutteil eine Auflistung ohnehin geplanter Vorhaben, kommt reichlich klein daher, wenn es um eine Inititalzündung geht und darum, nachhaltige Effekte auszulösen. Es drängt sich eher der Eindruck auf, dass es hier um Psychologie geht, sprich, die konjunkturellen Aufwärtstendenzen aus der Wirtschaft politisch zu flankieren. Das ist, bei Lichte besehen, Politik nach dem Prinzip Hoffnung. +++

Rückfragen bitte an:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: