Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Märkische Oderzeitung Frankfurt (Oder) zur Meisterschaft von Borussia Dortmund:

Frankfurt/Oder (ots) - Es ist ein Triumph der Fußball-Romantiker. Denn anders als beim letzten Titelgewinn 2002 sicherte sich nicht eine mit Abermillionen Euro zusammengekaufte Söldnertruppe die Meisterschale, sondern eine verschworene Gemeinschaft. Meist junge Kerle, die füreinander durch dick und dünn gehen, die tatsächlich echte Freundschaften pflegen - eine Seltenheit im Profibetrieb Bundesliga.

Dass Jürgen Klopp drei Jahre Zeit hatte, seine Mannschaft zu formen, ist auch ein Zeichen an die Liga. Ein Zeichen, nicht beim ersten Rückschlag in Aktionismus verfallen zu müssen und ein erstelltes Konzept wieder fallen zu lassen. In dieser total verrückten Saison mit insgesamt zwölf Trainerwechseln war die Borussia eine der wenigen Konstanten - und dient hoffentlich als Vorbild für die nächsten Jahre. +++

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: