EKD Evangelische Kirche in Deutschland

Wolfgang Huber würdigt verstorbenen Altbischof Werner Krusche "Was für eine große Persönlichkeit"

    Hannover (ots) - Werner Krusche habe aus freien Stücken den Weg der evangelischen Kirche in der DDR mitgestaltet und entscheidend geprägt, schreibt der Vorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Bischof Wolfgang Huber, in seinem Kondolenzbrief an die Witwe des am Freitag, 24. Juli, verstorbenen Altbischofs der Evangelischen Kirche der Kirchenprovinz Sachsen. Von 1981 bis 1983 war Werner Krusche auch Vorsitzender des Bundes Evangelischer Kirchen in der DDR (BEK). "Die Evangelische Kirche in Deutschland weiß Werner Krusche großen Dank dafür, dass er seine Kirche in schwierigen Zeiten so geführt hat, wie wir alle uns das nur wünschen möchten: als ein treuer Diener unseres Herrn Jesus Christus", schreibt der Ratsvorsitzende.

    Bei ihrer letzten Begegnung vor wenigen Wochen habe ihm wieder vor Augen gestanden "was für eine bescheidene und große Persönlichkeit" Werner Krusche gewesen sei, so Wolfgang Huber. Als Altbischof habe er die Entwicklung der evangelischen Kirche stets wach und interessiert, dabei aber voller Respekt vor den Menschen, die eine konkrete Verantwortung wahrnehmen, verfolgt. Dieser Respekt vor den Menschen sei in besonderer Weise ein Wesenszug Krusches gewesen. "Diesen Respekt hat er in den schwierigen Jahren der DDR kirchlichen Amtsträgern ebenso gezollt wie den Verantwortlichen im Staat. Dadurch war es ihm möglich, in seiner zurückhaltenden und bescheidenen Art stets klar und deutlich zu sprechen und gerade dadurch selbst bei gegensätzlichen Standpunkten in seiner klaren Haltung akzeptiert zu werden. So war er in den Jahren seines Bischofsamtes in der Kirchenprovinz Sachsen wie zuvor als Predigerseminardirektor der sächsischen Landeskirche eine der starken und prägenden Persönlichkeiten der Kirchen in der DDR. Er richtete das Wort Gottes so geistlich wie möglich und zugleich so konkret wie nötig aus; gerade dadurch erwiesen sich seine Verkündigung wie sein kirchenleitendes Handeln als  wirkmächtig."

    Mit einer Trauerfeier im Magdeburger Dom will sich die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) am heutigen Freitag, 31. Juli, um 14 Uhr von Altbischof Werner Krusche verabschieden.

    Pressestelle der EKD Silke Römhild

Pressekontakt:
Evangelische Kirche in Deutschland
Reinhard Mawick
Herrenhäuser Strasse 12
D-30419 Hannover
Telefon: 0511 - 2796 - 269
E-Mail: reinhard.mawick@ekd.de

Original-Content von: EKD Evangelische Kirche in Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: EKD Evangelische Kirche in Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: