PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Bauer Media Group, LECKER mehr verpassen.

11.10.2007 – 10:10

Bauer Media Group, LECKER

ots.Audio: Rot, grün, weiß - die Kohlsaison beginnt

Ein Audio

  • kohl.mp3
    MP3 - 903 kB - 00:57
    Download

Hamburg (ots)

Im Herbst und Winter gibt es kaum frisches heimisches Gemüse zu 
kaufen. Aber zum Glück beginnt in der kalten Jahreszeit die 
Haupterntezeit für Rotkohl, Weißkohl und viele andere Kohlsorten. 
Daraus kann man nicht nur leckere deftige Gerichte kochen, es ist 
auch ein ausgesprochen gesundes Gemüse, sagt Angela von Heiden vom 
Koch-Magazin LECKER:
O-Ton 19 sec.
"Kohl ist so gesund, weil da unheimlich viel Vitamin C drin steckt, 
zum Beispiel auch die Vorstufe von Vitamin C Ascorbigen. Und dieses 
Ascorbigen wird aber erst freigesetzt, wenn man den Kohl gart. Man 
sollte ihn aber wirklich nur ganz kurz schmoren und garen und nicht 
mehr so lange wie früher, weil sonst das Vitamin C und auch seine 
Vorstufe zerstört werden."
Neben Vitamin C sind auch viele weitere gesunde Inhaltsstoffe im 
Kohl, die die Abwehrkräfte stärken und gegen Erkältungen vorbeugen. 
Allerdings kann Kohl auch schwer im Magen liegen. Dagegen helfen 
entweder Kümmel, Koriander und Wacholderbeeren - oder die 
Tiefkühltruhe:
O-Ton 13 sec.
"Was auch von Vorteil sein kann ist, dass, wenn der Kohl kurz 
gefrostet wird oder von Natur aus schon Frost abbekommen hat, weil er
auf dem Land wächst, dadurch wird dann die Zellstruktur ein wenig 
zerstört und er wird bekömmlicher."
Viele denken, Kohl ist ein typisch deutsches Gemüse. Weit gefehlt,
Kohl wächst überall, deswegen gibt es auch unzählige Rezepte, die wir
in Deutschland gar nicht kennen:
O-Ton 22 sec.
"In der Karibik wird mit Kohl gekocht, in Asien und auch in Afrika 
wird ganz viel Kohl verwendet und wir haben uns zum Beispiel einen 
Rotkohlsalat mit Mandeln, Datteln, Ziegenkäse und Grapefruit 
ausgedacht, der einfach superlecker schmeckt und wirklich mal eine 
ganz andere Art ist. Oder Wirsing haben wir mit Lachs und Wasabi, da 
sind wir halt in die asiatische Richtung gegangen, einfach nur 
lecker!"
Das Koch-Magazin LECKER hat einen Tipp für alle, die ein 
Rotkohl-Rezept ausprobieren möchten: Wenn man den Rotkohl kurz nach 
dem Schneiden mit etwas Säure mischt, zum Beispiel Essig, Zitrone 
oder Rotwein, bekommt er eine besonders schöne leuchtend rote Farbe.
ACHTUNG REDAKTIONEN:
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch 
um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben 
an desk@newsaktuell.de.

Pressekontakt:

Kontakt: Bauer Verlagsgruppe, Kommunikation und Presse Hamburg, Berit
Sbirinda, Tel: 040 / 3019-1027

Original-Content von: Bauer Media Group, LECKER, übermittelt durch news aktuell