Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Fleckenstein (SPD): Kiew muss mit Separatisten reden

Berlin (ots) - Der SPD-Europa-Parlamentarier Knut Fleckenstein hat die ukrainische Regierung aufgefordert, den Dialog mit den Separatisten im Osten des Landes zu suchen.

Auch wenn der Westen die Wahlen in der Ost-Ukraine nicht anerkenne, müsse Kiew mit den dortigen Anführern reden, erklärte der Fraktions-Vize der Sozialdemokraten im EU-Parlament am Montag im rbb-Inforadio.

Es gebe eine große Gruppe von Menschen russischer Herkunft, die die Westorientierung Kiews mit großer Skepsis beobachteten, sagte Fleckenstein.

"Diese Menschen müssen glaubhaft überzeugt werden, dass sie nicht die Verlierer dieses Prozesses sind. Insofern hängt eine große Verantwortung an der Regierung in Kiew, die Gespräche zu führen, die notwendig sind, um die Einheit des Landes nicht nur formal, sondern auch wirklich wieder herzustellen."

Fleckenstein wiederholte dabei die Position der EU, die Wahlen nicht anzuerkennen: "Eine Volksrepublik, die es nicht gibt, kann auch kein Staatsoberhaupt wählen."

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin-Brandenburg
Inforadio
Chef / Chefin vom Dienst
Tel.: 030 - 97993 - 37400
Mail: info@inforadio.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: