Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

von der Leyen: "AfD muss jetzt Stellung beziehen"

Berlin (ots) - Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen sieht von den zweistelligen Ergebnissen der Partei Alternative für Deutschland (AfD) bei den Landtagswahlen in Brandenburg und Thüringen keine Gefahr für die CDU ausgehen. "Die CDU ist nicht nach links gerückt, sondern in die Mitte", sagte die Unionspolitikerin in der rbb-Sendung "THADEUSZ".

"Wir wollen Europa, wir sind der festen Überzeugung, dass unser Land qualitative Zuwanderung braucht und wird sind der Meinung, dass Männer und Frauen beide für das Wohlergehen ihrer Kinder sorgen müssen. Und hier fällt die AfD zurück ins letzte Jahrhundert."

Sie könne ihrer Partei empfehlen, "die Themen, die sie (die Afd, die Red.) ansprechen, aufnehmen und unsere Argumentation dagegen zu setzen." Ursula von der Leyen weiter: "Es ist leicht gegen etwas zu sein. Die müssen jetzt Stellung beziehen, das wird spannend, das zu sehen."

Die Sendung wurde vorab aufgezeichnet und wird am Dienstag, 16. September, um 22.15 Uhr ausgestrahlt.

Infos im Internet: http://ots.de/90E2T

Pressekontakt:

Mit freundlichen Grüßen

Rundfunk Berlin-Brandenburg

Thadeusz
Redakteur
Tel.: 030 - 97993 - 24244
thadeusz@rbb-online.de

Presse & Information
Tel.: (030) 97 99 3-12 107
Fax: (030) 97 99 3-12 109

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: