Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Grimme-Preis 2011: rbb gewinnt dreifach

Berlin (ots) - Zu den Preisträgern zählen "20xBrandenburg", "KRÖMER - Die Internationale Show" und die rbb-Koproduktion "Die Anwälte"

Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) freut sich über drei Grimme- Preise. Er gehört damit zu dem großen Gewinnern im aktuellen 47. Wettbewerb. Die Preisträger wurden heute in Düsseldorf bekanntgegeben. Darunter sind die fünfstündige Fernsehdokumentation "20xBrandenburg" von Regisseur Andreas Dresen (Grimme Preis "Spezial") und das Unterhaltungsformat "KRÖMER - Die internationale Show" (Grimme-Preis "Unterhaltung"). In der Kategorie "Information & Kultur" gewann die rbb-Koproduktion "Die Anwälte - Eine deutsche Geschichte" (WDR/NDR/rbb/ARTE).

rbb-Intendantin Dagmar Reim: "20 Porträts über Brandenburg und Brandenburger, eine originelle Show mit unverkennbar Berliner Schnauze und plastisch erzählte Zeitgeschichte - der rbb produziert in vielen Farben preiswürdiges Programm. Besonders freue ich mich mit dem frisch gebackenen Grimme-Preisträger Kurt Krömer. Er hatte sich bereits als 'Nominierter forever' gesehen. Aber wir haben immer an ihn geglaubt. Kurt ist Kult!"

"20xBrandenburg. Menschen - Orte - Geschichten": Die Produktion von rbb und DOKfilm Fernsehproduktion GmbH strahlte der rbb erstmals am 1. Oktober 2010 aus, zum 20. Geburtstag des Landes Brandenburg. Den Grimme-Preis "Spezial" für "20xBrandenburg" erhalten Johannes Unger für die Projektidee/Leitung und Andreas Dresen für die künstlerische Leitung. Aus der Jurybegründung: "Mit einer großen Themenvielfalt und sehr unterschiedlichen Regie-Handschriften wird dem Zuschauer der ... relativ abstrakte Begriff 'Bundesland' sinnlich fassbar gemacht. ... Das fünfstündige Programm ... beweist ..., dass ein innovativer Umgang mit Sendeformaten - gekoppelt mit dem Mut zum dokumentarischen Genre in der besten Sendezeit - zu einem sehr informativen, gleichzeitig unterhaltsamen und damit beispielhaften Fernsehabend werden kann." (Die Filme stehen noch online - unter www.20xbrandenburg.de.)

"KRÖMER - Die internationale Show": Gastgeber und Hauptdarsteller Kurt Krömer wird für die Showstaffel ausgezeichnet, die der rbb im vergangenen Jahr für Das Erste produzierte. Die neun 45-minütigen Sendungen zeigte die ARD ab 25. Februar 2010. (Kurt Krömers neue Showstaffel läuft noch bis zum 28. April jeweils am Donnerstagabend in der ARD.) Aus der Jurybegründung: "Bei aller Souveränität, die ihm Jahre auf der Bühne und im Fernsehen verliehen haben, ist sein größtes Talent ... immer noch seine Schlagfertigkeit. Er begreift Situationen blitzartig, er versteht die Rollen, die seine Gäste spielen wollen, intuitiv. Deshalb ist er immer den entscheidenden Schritt voraus... Das alles macht die 'Internationale Show' zur wahrscheinlich verlässlichsten Überraschung, die das deutsche Fernsehen zu bieten hat."

"Die Anwälte - Eine deutsche Geschichte": Eine Koproduktion von WDR, NDR und rbb in Zusammenarbeit mit ARTE. Der Grimme-Preis geht an Birgit Schulz (Buch/Regie) und Katharina Schmidt (Schnitt). Der Dokumentarfilm beleuchtet die Biografien von Otto Schily, Hans-Christian Ströbele und Horst Mahler. Er zeigt, was die drei Anwälte geprägt, was sie verbunden hat und an welchen Punkten sie gegensätzliche Wege eingeschlagen haben. Aus der Jurybegründung: "Aus einer Fülle an dokumentarischem Material wählen die Autoren sehr aussagekräftige Beispiele aus, etwa ein Rededuell Schilys vor dem Gericht in Stammheim. So entfaltet sich in wenigen Minuten ein beeindruckendes Panorama der Geschichte der Bundesrepublik."

Die feierliche Preisverleihung erfolgt am 1. April 2011.

Weitere Informationen zu den preisgekrönten rbb-Produktionen finden Sie auf den Internetseiten rbb-online.de/presse, unter 20xbrandenburg.de sowie rbb-online.de/kroemer.

Honorarfreie Pressefotos unter www.ard-foto.de.

Pressekontakt:

rbb Presse & Information, Telefon (030) 97993-12101 und -12102.

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: