Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Münterfering: Mindestlohn-Gesetz noch in diesem Jahr Sozialminister kündigt eigenen Vorschlag an

    Halle (ots) - (Achtung: Bitte beachten Sie den Vorab-Charakter dieser Meldung. Das gesamte Interview erscheint in der Freitagausgabe)

    Arbeits- und Sozialminister Franz Münterfering (SPD) will noch in diesem Jahr einen Vorschlag für gesetzlich geregelte Mindestlöhne vorlegen. Das sagte er in einem Interview mit der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Freitagausgabe), aus dem das Blatt vorab zitiert. Ein Gesetz für existenzsichernde Löhne sei mit Blick auf Kombilohnmodelle und Entsendegesetz notwendig, "damit die Leute nicht ins Bodenlose fallen", so Müntefering. In der zweiten Jahreshälfte werde er einen entsprechenden Vorschlag unterbreiten. "Wir können uns nicht damit abfinden, dass ein Teil der Leute das Gefühl bekommt, oben ist der Deckel drauf bei den Löhnen und unten der freie Fall eröffnet", sagte der Vize-Kanzler. Stundenlöhne von 2,50 oder 3,00 Euro seien nicht fair. Müntefering betonte: "Wer seinen Job richtig macht, muss auch soviel Geld bekommen, dass er seine Familie davon ernähren kann."

Rückfragen bitte an:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredakteur
Jörg Biallas
Telefon: 0345/565-4242

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: