Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Renten

    Halle (ots) - Es ist nur bedingt eine gute Nachricht: Dank eines Sicherungsgesetzes der Bundesregierung werden die Renten vorerst nicht sinken. Eine Kürzung wäre wegen der Bruttolohnentwicklung, an die die Altersbezüge gekoppelt sind, notwendig gewesen. Das Kabinett hat die Notbremse gezogen. Dennoch ist das neue Gesetz nicht mehr als eine sozialpolitische Geste. Steigen die Löhne wieder, folgen die Renten nicht automatisch. Die ausgefallenen Kürzungen werden dann mit möglichen Steigerungen verrechnet. Nachholfaktor hat die Koalition das genannt. Im Klartext: Auf die Rentner kommt eine längere Durststrecke zu.

Rückfragen bitte an:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredakteur
Jörg Biallas
Telefon: 0345/565-4242

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: