Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Landesbanken

    Halle (ots) - Das deutsche Landesbankensystem ist marode. Die öffentlich-rechtlichen Institute haben in der Finanzmarktkrise laut einer Studie zwei- bis dreimal so hohe Verluste gemacht wie private Banken. Die Nord/LB ist hier die rühmliche Ausnahme. Ein wesentlicher Grund für diese Misere ist ungenügende Kontrolle. Die Aufsichtsräte sind vielfach mit Landespolitikern besetzt, die vom internationalen Bankgeschäft keinen blassen Schimmer haben. Forscher der Uni Dresden belegten es sogar statistisch: Je weniger Kompetenz im Kontrollorgan, desto höher die Verluste. Die längst angestrebte Neuordnung der Landesbanken darf daher nicht nur in der Zusammenlegung von Instituten bestehen. Viel wichtiger ist es, Finanzprofis als Kontrolleure einzusetzen.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Jörg Biallas
Telefon: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: