Bauer Media Group, Neue Post

Patricia Blanco macht sich Sorgen um ihre Mutter: "Ich denke, dass sie völlig am Ende ist."

    Hamburg (ots) - Nachdem der Sänger Roberto Blanco öffentlich eingestanden hat, dass die Österreicherin Hermine B. seine neue Liebe ist, macht sich seine Tochter Patricia jetzt große Sorgen um ihre Mutter Mireille. "Ich denke, dass sie nun völlig am Ende ist. Die Geschichte mit Hermine wird ihr den Rest geben. Sie ist eine gebrochene Frau", so Patricia Blanco im Exklusiv-Interview mit der Zeitschrift Neue Post.

    Roberto Blanco und Hermine B. sind seit 20 Jahren heimlich ein Paar, jetzt steht der Sänger zu dieser Beziehung. Von seiner Ehefrau Mireille will er sich aber nicht scheiden lassen.

    Patricia Blanco gegenüber Neue Post über die Freundin ihres Vaters: "20 Jahre hat sie ausgesessen. Jetzt haben sie meine Mutter aus dem Feld ¬und sie nimmt frech ihren Platz ein. Ich hoffe, dass nun endlich alle Menschen erkennen, was für ein schlimmes Spiel mein Vater treibt."

    In dem Neue Post-Interview spricht Patricia Blanco auch über die Strafanzeige, wonach sie ihrem Vater wertvolle Armbanduhren entwendet haben soll. "Es stimmt: Ich habe einige der Uhren ins Pfandhaus gebracht. Es war reine Wut, weil dieser Mann so geizig und materiell ist. Aber ich habe kein schlechtes Gewissen. Meine Mutter wusste davon und hat mir Recht gegeben. Ihr gehört als Ehefrau ja die Hälfte des Vermögens, glaube ich."

    Dass ihr Vater sie anzeigte, erklärt sich Patricia Blanco so: "Mein Vater will mich mundtot machen. Er will mir Angst einflößen, mich einschüchtern. Er will mich daran hindern, in der Öffentlichkeit die Wahrheit über ihn zu sagen. Aber ich lasse mir den Mund nicht verbieten. Die Zeiten, wo ich vor ihm gezittert habe, sind vorbei."

    Das komplette Interview erscheint in der aktuellen Ausgabe von Neue Post (EVT: 15. Februar). Für redaktionelle Rückfragen wenden Sie sich bitte an Christine Dornheim, Tel. 040-3019-2137.

Die Bauer Verlagsgruppe ist Europas führender Zeitschriftenverlag. Sie publiziert 152 Zeitschriften in 13 Ländern und beschäftigt rund 6.370 Mitarbeiter. Allein in Deutschland gibt das Familienunternehmen 36 Zeitschriften heraus und erreicht 33 Millionen Leser. Der Umsatz der Bauer Verlagsgruppe liegt bei 1,7 Milliarden Euro pro Jahr. (Quelle: ag.ma, Geschäftsbericht)

Rückfragen bitte an:
Neue Post
Berit Sbirinda
Telefon: +49(0)40-3019-1027
berit.sbirinda@bauerverlag.de

Original-Content von: Bauer Media Group, Neue Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bauer Media Group, Neue Post

Das könnte Sie auch interessieren: