PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Vodafone GmbH mehr verpassen.

04.12.2020 – 12:42

Vodafone GmbH

Ein Herz für Menschen in Not

Ein Dokument

  • Tag des Ehrenamtes: Mehr als 1.000 Vodafone Mitarbeiter engagieren sich in sozialen Einrichtungen
  • Klaudia Zabielska: ehrenamtliche Arbeit für das DRK und die Kirche neben dem Vollzeitjob bei Vodafone

Düsseldorf, 04. Dezember 2020 - Am 5. Dezember ist der "Tag des Ehrenamts". Ein Tag, der zeigen soll, wie wichtig freiwilliges Engagement in der Gesellschaft ist. Bei Vodafone setzen sich mehr als 1.000 Mitarbeiter in sozialen Einrichtungen und Projekten ein - neben ihrem Vollzeitjob. Eine davon ist Klaudia Zabielska .

Klaudia Zabielska: Leben zwischen Campus, Kirche und dem Wasser

Sie arbeitet seit 2015 bei Vodafone in Düsseldorf und verantwortet als Senior Business Development Manager die Vertriebssteuerung & Vertriebsstrategie für internationale Kunden. Neben ihrem Vollzeitjob arbeitet sie ehrenamtlich bei der katholischen Kirche und dem Deutschen Roten Kreuz. Die beiden Engagements könnten unterschiedlicher nicht sein: Beim DRK ist sie seit 2018 als Rettungsschwimmerin tätig und in der Kirche hilft sie seit nun mehr zehn Jahren im Bereich der Kinderbetreuung aus. Ihr Einsatz beim DRK war nicht geplant, eigentlich wollte sie "nur" ein Abzeichen zum Rettungsschwimmer machen. "Da wir immer Fahrten am Wasser organisiert haben und ich die meiste Zeit mit den Kindern da verbracht habe, wollte ich für die Notsituation gewappnet sein und habe einen Rettungsschwimmer Kurs beim DRK Düsseldorf besucht. Ich war begeistert von den netten Leuten und bin dann dort aktiv geworden." Die Wasserwacht Düsseldorf hilft bei Rettungsaktionen im Rhein und stellt Rettungsschwimmer und Boote bei Events wie einem Triathlon oder einer Kirmes zur Verfügung. Bei diesen Events ist dann auch Klaudia Zabielska mit von der Partie und hat ein Auge darauf, dass niemand ungeachtet im Wasser ertrinkt.

Die aktive Vodafone Mitarbeiterin ist aber auch in der Kirche ehrenamtlich unterwegs. Hier fungiert sie als Betreuerin bei Jugendfahrten und organisiert Spiele, Olympiaden oder Bastelaktionen. Klaudia Zabielska ist froh, dass sie dabei helfen kann, Kindern eine schöne Zeit zu ermöglichen. "Bei Kinderfahrten freut mich, dass Kinder die Chance haben zu verreisen, Neues zu sehen, sich gegenseitig kennen zu lernen und raus zu kommen" sagt Klaudia.

Vodafone unterstützt Mitarbeiter bei ehrenamtlicher Arbeit

Umso schöner ist es, dass sich die Menschen, die keine Hilfe nötig haben, sich für die einsetzen, die sie brauchen. So unterstützen mehr als 1000 Vodafone-Mitarbeiter immer wieder in ganz unterschiedlichen Bereichen. Sei es in der Schulbibliothek der Kinder, die nicht genügend Geld für Personal hat, die Fahrten eines Flüchtlingskinds zu einer Musikschule an einen Ort, zu dem kein Bus fährt oder der Noteinsatz als ehrenamtlicher Helfer des Technischen Hilfswerks. Doch auch Ehrenamt bedeutet Arbeit. Neben Job und dem Alltagsstress bleibt häufig wenig Zeit, soziale Projekte aktiv zu unterstützen. Vodafone ermutigt seine Mitarbeiter, sich gesellschaftlich zu engagieren und bietet eine flexible Arbeitszeitgestaltung: Mitarbeiter können Angebote wie Gleitzeit und Überstundenabbau nutzen, aber auch Sonderurlaubstage für ehrenamtliches Engagement in Anspruch nehmen. Bis zu drei Monate stellt Vodafone seine Mitarbeiter bei vollem Gehalt frei - damit sie sich neben ihrer Arbeit der guten Sache widmen können.

Wer Anderen hilft, hilft auch sich selbst

Das schönste an der ehrenamtlichen Arbeit ist es für viele, in strahlende und dankbare Gesichter zu schauen. Aber sind wir mal ehrlich: Gemeinnützige Arbeit tut auch einem selbst sehr gut. Denn oft lernen auch Ehrenamtler in ihrer Arbeit etwas über sich und entwickeln sich immer weiter. "Spaß" antwortet Klaudia auf die Frage, was die gemeinnützige Arbeit mit ihr macht. "Die Kinder sind einfach lustig und man lernt jedes Mal etwas Neues über sich: mit Stresssituationen umzugehen, ganz fremde Kinder zu motivieren, Problemgespräche zu führen. Man entwickelt sich selbst und kann das einbringen, was man gerne macht." Doch auch bei der Arbeit für das DRK kann Klaudia einiges für sich selbst mitnehmen: "Hier lernt man Mut zu haben, zu helfen, Erste Hilfe aufzufrischen und gewappnet zu sein für Alltagssituationen." Klaudia Zabielska ist ein wunderbares Beispiel dafür, wie man die eigenen Ressourcen sinnvoll einsetzen kann. Sie zeigt, dass nicht nur andere von ehrenamtlicher Arbeit profitieren, sondern dass es genauso das eigene Leben bereichert. Außerdem ist bei ehrenamtlicher Arbeit eins ganz sicher: Gutes tun ist immer gut!

Vodafone Deutschland | Wer wir sind

Vodafone ist einer der führenden Kommunikationskonzerne. Jeder zweite Deutsche ist ein Vodafone-Kunde - ob er surft, telefoniert oder fernsieht; ob er Büro, Bauernhof oder Fabrik mit Vodafone-Technologie vernetzt.

Die Düsseldorfer liefern Internet, Mobilfunk, Festnetz und Fernsehen aus einer Hand. Als Digitalisierungspartner der deutschen Wirtschaft zählt Vodafone Start-ups, Mittelständler genau wie DAX-Konzerne zu seinen Kunden. Vodafone ist die #1 im deutschen Mobilfunk: Kein anderes Unternehmen in Deutschland vernetzt über sein Mobilfunknetz mehr Menschen und Maschinen. Kein anderes deutsches Unternehmen bietet im Festnetz mehr Gigabit-Anschlüsse an als die Düsseldorfer. Und kein anderer Konzern hat mehr Fernseh-Kunden im Land.

Mit über 55 Millionen Mobilfunk-Karten, fast 11 Millionen Breitband-, 14 Millionen Fernseh-Kunden und zahlreichen digitalen Lösungen erwirtschaftet Vodafone Deutschland mit seinen rund 16.000 Mitarbeitern einen jährlichen Gesamtumsatz von etwa 12 Milliarden Euro.

Als Gigabit-Company treibt Vodafone den Infrastruktur-Ausbau in Deutschland voran: Heute erreicht Vodafone in seinem bundesweiten Kabel-Glasfasernetz fast 24 Millionen Haushalte, davon über 22 Millionen mit Gigabit-Geschwindigkeit. Bis 2022 wird Vodafone zwei Drittel aller Deutschen mit Gigabit-Anschlüssen versorgen. Mit seinem 4G-Netz erreicht Vodafone mehr als 98% aller Haushalte in Deutschland. Vodafones Maschinennetz (Narrowband IoT) für Industrie und Wirtschaft funkt auf fast 97% der deutschen Fläche. Seit Mitte 2019 betreibt Vodafone auch das erste 5G-Netz in Deutschland und wird 2020 damit rund 15 Millionen Menschen erreichen. 2021 wird Vodafone 5G für 30 Millionen Menschen ausbauen.

Vodafone Deutschland ist mit einem Anteil von rund 30% am Gesamtumsatz die größte Landesgesellschaft der Vodafone Gruppe, einem der größten Telekommunikationskonzerne der Welt. Vodafone hat weltweit über 300 Millionen Mobilfunk-Kunden, mehr als 27 Millionen Festnetz-Kunden, über 22 Millionen TV-Kunden und verbindet mehr als 112 Millionen Geräte mit dem Internet der Dinge.

Vodafone vernetzt Menschen und Maschinen weltweit. Und schafft damit eine bessere Zukunft für alle. Denn: Technologie ebnet den Weg für ein digitales Morgen. Dafür arbeitet Vodafone daran, sein Geschäft nachhaltig zu betreiben und die Umwelt zu schützen. Vodafone nutzt Grünstrom, elektrisiert seine Fahrzeugflotte, setzt auf eine grüne Lieferkette und stellt sicher, dass 100% seiner Netztechnik wiederverwendet, weiterverkauft oder recycelt wird.

Diversität ist in der Unternehmenskultur von Vodafone fest verankert und wird durch zahlreiche Maßnahmen gefördert. Dazu zählen Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf ebenso wie Netzwerke für Frauen, Väter oder LGBT's bis hin zu Diversitäts-Schulungen für Führungskräfte. Vodafone respektiert und wertschätzt alle Menschen: unabhängig von ethnischer Herkunft, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung, Geschlechtsidentität, Glauben, Kultur oder Religion.

Weitere Informationen: www.vodafone-deutschland.de oder www.vodafone.com.

Medienkontakt
Vodafone Kommunikation
+49 211 533-5500
medien@vodafone.com