Das könnte Sie auch interessieren:

Professionelle Zahnreinigung - Was hilft wem? / Patienten brauchen Klarheit über Nutzen

Regensburg (ots) - "Verdacht auf Abzocke bei professioneller Zahnreinigung" oder "Die Zahnreinigung vom Profi ...

Bundespräsident Steinmeier ehrt die Jugend forscht Bundessieger 2019

Hamburg/Chemnitz (ots) - Deutschlands beste Nachwuchswissenschaftler in Chemnitz ausgezeichnet Die ...

Wettbewerb der Europäischen Zentralbank für Echtzeit-Zahlungen / Bluecode gewinnt EZB-Hackathon vor N26 und Worldpay

München/Wien (ots) - Bluecode, das erste europaweit gültige Mobile-Payment-System, hat vor Kurzem den Instant ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V.

07.05.2019 – 14:34

Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V.

Zum Tag des Deutschen Brotes: So feiert die Hauptstadt das Bäckerhandwerk

Zum Tag des Deutschen Brotes: So feiert die Hauptstadt das Bäckerhandwerk
  • Bild-Infos
  • Download

Deutschlandweit feiern Innungsbäcker heute den Tag des Deutschen Brotes mit allen Brotliebhabern. Der Zentralverband sorgte bereits am Morgen für Aufsehen: Die Bäckernationalmannschaft verteilte mit dem gesamten Präsidium Brote an prominenten Orten in Berlin. Im Anschluss überreichten sie auch Kanzleramtschef Dr. Helge Braun den Brotkorb der Deutschen.

Morgens um acht herrscht in Berlin-Mitte geschäftiges Treiben: Hunderte Menschen strömen aus den S-Bahnen, um ins Büro zu gelangen oder in die Straßenbahn umzusteigen. Die Deutschen Innungsbäcker zauberten heute, zum Tag des Deutschen Brotes, ein Lächeln ins Gesicht von zahlreichen Passanten, denen sie handwerklich hergestelltes Brot überreichten. "Die Aktion war ein gelungener Auftakt zu unserem Feiertag", resümiert Michael Wippler, Präsident vom Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks. "Wir konnten zahlreichen Berlinern eine Freude machen und uns mit ihnen über unsere Handwerkskunst und gutes Brot austauschen."

Die Bäckernationalmannschaft verteilte mit dem Präsidium, Hauptgeschäftsführer Daniel Schneider und Innungsbäcker Tobias Exner Brote an der Friedrichstraße, dem Hackeschen Markt sowie dem Hauptbahnhof und überzeugte Passanten dabei mit der typischen Qualität von handwerklich hergestelltem Brot. Auch Cem Özdemir, Botschafter des Deutschen Brotes 2017, ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen, öffentlichkeitswirksam Brote an die Pendler zu verteilen und somit auf die Qualität und Vielfalt handwerklich hergestellter Backwaren aufmerksam zu machen.

Nach der Aktion am frühen Morgen war der Zentralverband auch ins Bundeskanzleramt geladen, wo die Repräsentanten an den Chef des Kanzleramts, Bundesminister Helge Braun, symbolisch den Brotkorb der Deutschen überreichten. "Ich freue mich sehr, dass das Bäckerhandwerk so für seine Branche wirbt und mit einfallsreichen Aktionen den Tag des Deutschen Brotes feiert", so Braun. "Das Bäckerhandwerk ist eine traditionsreiche und vielfältige Säule des deutschen Mittelstands, der der Garant für hohe Qualität, gute Arbeit und Ausbildung und stabile Wirtschaft ist." Gemeinsam sprachen sie nicht nur über das immaterielle Kulturgut, sondern auch über wichtige Themen wie Bürokratieabbau und Nachwuchsmangel, die dem Handwerk aktuell Sorgen bereiten.

Der Tag des Deutschen Brotes findet seinen Höhepunkt in der abendlichen Festgala, auf der der neue Brotbotschafter Christian Lindner offiziell verkündet wird. Die Pressemeldung samt Bildmaterial wird am 8. Mai 2019 veröffentlicht.

Der Tag des Deutschen Brotes wird auch auf den Social Media-Kanälen unter dem Hashtag #TagdesBrotes kommuniziert.

Über den Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V.

Die deutschen Innungsbäcker werden seit 1948 durch den Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V. auf lokaler, regionaler, Bundes- sowie EU-Ebene vertreten. Als Spitzenverband des backenden Gewerbes in Deutschland vertritt der Zentralverband die Interessen von 10.926 Betrieben mit ca. 270.400 Beschäftigten in Bäckereien, Konditoreien, Familienbetrieben und Großbäckereien. Durch den engen Kontakt zum Gesetzgeber hat der Verband gemeinsam mit den Landesinnungsverbänden und den Bäckerinnungen die Möglichkeit, die Interessen seiner Mitglieder erfolgreich durchzusetzen. Durch seine Arbeit sichert der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V. die Zukunft der deutschen Innungsbäcker, indem er auf die Politik zugeht und die Belange des Bäckerhandwerks vertritt. Bei der Vorbereitung neuer Gesetzesentwürfe, Verwaltungsanordnungen oder politischen Planungen steht der Zentralverband den Verantwortlichen beratend zur Seite und versorgt sie mit wertvollen Informationen. Auch die Förderung des Nachwuchses ist ein zentraler Punkt in der Verbandsarbeit. Mit Initiativen wie "Bäckman" oder "Back dir deine Zukunft" werden gezielt Kinder und Jugendliche über den Beruf des Bäckers informiert. Neben der Interessenvertretung seiner Mitgliedsunternehmen und der Nachwuchsförderung klärt der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V. über die Internetseite www.innungsbaecker.de auch Verbraucher rund um die Themen Brot, Backwaren und das Bäckerhandwerk auf. Ob Rezepte oder Artikel zur Brotkultur in Deutschland, hier werden der Innungsbäcker und die Kunst des Brotbackens in den Mittelpunkt gerückt. Der Zentralverband wird durch das Präsidium des Bäckerhandwerks mit Michael Wippler als Präsidenten sowie Hauptgeschäftsführer Daniel Schneider vertreten.

Pressekontakt:

Daniel Schneider, Hauptgeschäftsführer 
Tel: (030) 20 64 55-0
Meike Bennewitz, Pressereferentin 
Tel: (030) 20 64 55-56

E-Mail: presse@baeckerhandwerk.de
Internet: www.baeckerhandwerk.de 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V.
  • Druckversion
  • PDF-Version