Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM)

Deutscher Internetpionier Hannes Blum führt kanadisches Online-Buchportal Abebooks
"Wer als Gründer erfolgreich sein will, muss Spaß an der Sache haben."

    Köln (ots) - Am Anfang stand die Idee, Käufer und Verkäufer von gebrauchten Büchern über eine Internetdatenbank zu vernetzen. Heute umfasst das Angebot des weltweit größten Internet-Händlers für antiquarische und vergriffene Bücher Abebooks mehr als 80 Millionen Bücher, die von 13.500 Buchhändlern aus 53 Ländern bereitgestellt werden.

    Dr. Hannes Blum, deutscher Vorstandsvorsitzender des kanadischen Online-Buchportals, spricht mit der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) über Gründerzeiten, Internetboom und deutsch-kanadische Erlebniswelten.

    "Wir waren zu Beginn an von unserem Konzept überzeugt, dass unsere Kunden mit wenigen Mausklicks ihre gesuchten Bücher für den besten Preis aufspüren, anstatt mühsam Antiquariate oder Büchermärkte zu durchsuchen", erinnert sich Hannes Blum an seine Gründerzeit während des Internetbooms. Im Gegensatz zu anderen Unternehmen legte das 1999 in Düsseldorf gegründete Online-Portal JustBooks.de - heute Abebooks.de - stets großen Wert auf solides Wachstum, intensive Kundenpflege sowie analytisches Marketing, so Blum.

    "Mit der Verschmelzung der deutschen JustBooks.de und der kanadischen Abebooks.Inc 2001 unter der Dachmarke Abebooks mussten wir eine neue Identität und Unternehmenskultur entwickeln", beschreibt der Deutsche mit Wohnsitz im kanadischen Victoria die damalige Herausforderung. "Die Offenheit und Kooperationsbereitschaft der Kanadier und das junge motivierte Team in Düsseldorf, das plötzlich primär in Englisch kommunizieren musste, haben hierbei sicherlich geholfen", resümiert Blum.

    Bei den aktuell in Deutschland diskutierten Reformen im Gesundheitswesen oder am Arbeitsmarkt vermisst Blum weitgehend die Konsequenz, unangenehme, aber dringend notwendige Entscheidungen durchzusetzen: "Kanada befand sich vor knapp zwölf Jahren in einer recht schwierigen Lage und war bereit, entsprechend tief greifende Veränderungen in Bereichen wie beispielsweise Gesundheitswesen und Arbeitspolitik durchzusetzen, um den Haushalt zu sanieren." Das kanadische Vorbild vor Augen wünsche sich Blum von den deutschen Politikern ebenfalls mehr Mut, die dringend notwendigen Reformen umzusetzen.

    Das vollständige Interview finden Sie auf www.insm.de

    Die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft ist eine überparteiliche Reformbewegung von Bürgern, Unternehmen und Verbänden für mehr Wettbewerb und Arbeitsplätze in Deutschland: www.insm.de

Pressekontakt: Jens Walter Tel.: 0221 / 4981-412 E-Mail: walter@insm.de

Original-Content von: Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM)

Das könnte Sie auch interessieren: