Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von VDA Verband der Automobilindustrie e.V.

13.11.2019 – 14:05

VDA Verband der Automobilindustrie e.V.

VDA-Geschäftsführer Dr. Kurt-Christian Scheel: "Es ist höchste Zeit, den Produktions- und Innovationsstandort Deutschland wetterfest zu machen."

Ein Audio

  • vda_qualitätskongress-2019-feature.mp3
    MP3 - 2,6 MB - 01:54
    Download

Potsdam (ots)

16. Qualitäts-Gipfel der Automobilindustrie mit Experten aus Politik, Wissenschaft und Automobilindustrie in Potsdam eröffnet

MANUSKRIPT MIT O-TÖNEN

Anmoderation:

Mit enormer Innovationskraft rüstet sich die deutsche Automobilindustrie für die Herausforderungen der Mobilität der Zukunft. Das spiegelt sich auch in den Patentanmeldungen wider: Rund 40 Prozent aller Patentanmeldungen in Deutschland entfallen auf diese Schlüsselindustrie. Besonders die Zulieferer zeichnen sich durch einen hohen Erfindungsreichtum aus, zwei Drittel aller Patente im Automobilbereich kommen von ihnen. Gut 40 Milliarden Euro werden in den nächsten drei Jahren in die Elektromobilität investiert. Die deutsche Automobilindustrie ist sich sicher, sie wird gestärkt aus der Transformation hervorgehen, doch die Branche braucht dabei Unterstützung, betonte VDA-Geschäftsführer Dr. Kurt-Christian Scheel bei der Eröffnung des 16. Qualitäts-Gipfels heute in Potsdam:

O-Ton Dr. Kurt-Christian Scheel

Es ist höchste Zeit, den Produktions- und Innovationsstandort Deutschland wetterfest zu machen, gerade im Hinblick auf die aktuelle konjunkturelle Lage, die ja nicht nur ein Lächeln in die Gesichter, gerade in unserer Branche zaubert. Da geht es um Energiekosten, Unternehmenssteuern, Lohnzusatzkosten. Diese Stellschrauben sind bekannt und müssen genutzt werden. (0'21)

Die Automobilindustrie leistet mit jeder Menge neuer Modelle ihren Anteil an der Mobilität der Zukunft. Bis zum Jahr 2023 wird sie das Angebot an E-Modellen auf über 150 verfünffachen. Doch allein mit Elektroautos ist es nicht getan. Je mehr E-Autos, desto mehr Lademöglichkeiten müssen geschaffen werden:

O-Ton Dr. Kurt-Christian Scheel

Gerade der Ausbau der Ladeinfrastruktur muss jetzt nachdrücklich in Angriff genommen werden - und zwar auf allen Ebenen, einschließlich auf Ebene der Kommunen. Denn diese wissen am besten, wo die Nachfrage nach Ladestrom am höchsten ist, wie viel Platz nötig ist, wo es geeignete Einzelhandelsflächen gibt, wo es Parkhaus-Betreiber gibt. Wir appellieren deshalb mit Nachdruck und werben auf allen Ebenen dafür, hier die Kommunen sehr intensiv miteinzubinden, diesen Wandel zu gestalten, den Hochlauf der Elektromobilität voranzubringen. (0'29)

Auch die Automobilindustrie leistet hierbei ihren Anteil, mit einem starken Beitrag zum Ausbau der Infrastruktur. Schon heute stellen Hersteller und Zulieferer weit über 5.000 Ladepunkte an ihren Standorten für Mitarbeiter und Kunden zur Verfügung. Bis zum Jahr 2030 will die deutsche Automobilindustrie an ihren deutschen Standorten rund 100.000 Ladepunkte errichten. Das 16. Qualitäts-Gipfeltreffen steht unter der Überschrift: "Qualitätsmanager im Aufbruch". Denn auf die warten in Zukunft besondere Herausforderungen: mehr Elektronik, mehr Software, mehr Komplexität und die zunehmende Rolle der Künstlichen Intelligenz.

O-Ton Dr. Kurt-Christian Scheel

Das Auto ist eben mehr als ein rollendes Smartphone. Herunterfahren und Neustarten geht beim Auto nicht - jedenfalls nicht während der Fahrt. Das haben Sie alle schon 1000-mal gehört. Der Spruch ist aber trotzdem richtig. Das Auto ist mehr als ein rollendes Smartphone, es stellt ganz andere Anforderungen an Sie, an uns alle in der Branche, an die Qualitätsarbeit. (0'19)

Wie herausragend die Qualität deutscher Pkw ist, zeigt der neueste TÜV Report 2020: In allen fünf Alterskategorien - von den zwei- und dreijährigen Autos bis hin zur Gruppe der zehn- und elfjährigen - stellen deutsche Modelle durchweg das Spitzenmodell mit den geringsten Mängeln. Sie belegen zudem ausnahmslos die Top 5-Rankings und sind mit mindestens acht von zehn Fahrzeugen unter den Top Ten in allen Kategorien vertreten. Dieser Langzeit-Qualitätsnachweis basiert auf den Ergebnissen von fast zehn Millionen Autos, die der TÜV geprüft hat.

O-Ton Dr. Kurt-Christian Scheel

Das ist ein herausragendes Ergebnis, es zeigt die hohe Qualität unserer Hersteller, unserer Zulieferer bei Entwicklung und Produktion. Besonders hervorheben möchte ich an dieser Stelle auch die Langzeitqualität. Der Kunde bekommt eben viel Auto fürs Geld und hat lange Freude daran. Unsere Fahrzeuge "Made in Germany" gelten weltweit als Synonym für technologische Pionierarbeit und höchste Qualitätsansprüche. Das soll auch in Zukunft gelten für eine stetig wachsende Palette von Produkten, aber auch von Dienstleistung. (0'34)

Abmoderation:

Das Qualitäts-Gipfeltreffen der Automobilindustrie, das jährlich stattfindet, ist deutschlandweit die wichtigste Fachtagung für das automobile Qualitätsmanagement. Die zweitägige Veranstaltung in Potsdam (13. und 14. November 2019) mit rund 200 internationalen Teilnehmern steht unter dem Titel "Qualitätsmanager im Aufbruch".

Pressekontakt:

Ansprechpartner:
VDA, Eckehart Rotter, 030 897842 120
all4radio, Hermann Orgeldinger, 0711 3277759 0

Original-Content von: VDA Verband der Automobilindustrie e.V., übermittelt durch news aktuell