Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von DSL e.V. Deutsche Seniorenliga mehr verpassen.

21.01.2020 – 14:02

DSL e.V. Deutsche Seniorenliga

Pressemitteilung - Umfrage zeigt: Senioren wünschen sich mehr Barrierefreiheit

Pressemitteilung - Umfrage zeigt: Senioren wünschen sich mehr Barrierefreiheit
  • Bild-Infos
  • Download

Umfrage zeigt: Senioren wünschen sich mehr Barrierefreiheit

Anbei erhalten Sie eine Pressemitteilung zu unserer aktuellen Umfrage "Was könnte Ihren Alltag erleichtern".

Eine aktuelle Umfrage der Deutschen Seniorenliga zeigt: Barrierefreiheit zuhause und unterwegs ist für viele die Voraussetzung für die drei wichtigsten Lebensbereiche: Wohnen, Mobilität, Selbstständigkeit. Hier gibt es noch viel Raum für Verbesserungen.

Das selbstständige Wohnen im vertrauten Umfeld steht ganz oben auf der Wunschliste der rund 500 Teilnehmer der online-Umfrage: Für 74 Prozent der befragten Senioren ist es besonders wichtig, auch in Zukunft zuhause zu wohnen, 68 Prozent wünschen sich Selbstständigkeit, etwa beim Einkaufen oder im Haushalt. 61 Prozent geben Mobilität als einen der drei wichtigsten Faktoren für ihre Lebensqualität an. Dass diese drei Faktoren miteinander einhergehen, wird deutlich, wenn man die persönlichen Wünsche der Befragten analysiert.

Barrierefreiheit bei "Wünsch dir was" ganz oben

Unabhängig von Preis und Realisierbarkeit durften sie alles vorbringen, was ihren Alltag in den nächsten Jahren verbessern könnte. Jeder Fünfte nannte hier Barrierefreiheit. Damit liegt diese praktisch gleichauf mit Gesundheit, die von 21 Prozent in die "Wünsch-dir-was"-Spalte eingetragen wurde. Sowohl zuhause, etwa in Form von Unterstützung bei der Umgestaltung der Wohnung, als auch hinsichtlich des Öffentlichen Nahverkehrs ist dies der Schlüssel zu praktisch allem: Sicheres Wohnen, selbstständiges Einkaufen, Aufrechterhaltung sozialer Kontakte, Reisen.

Zum Arzt lieber persönlich

Auch das persönliche Aufsuchen von Ärzten ist ein wesentlicher Punkt. Telemedizin, die vor allem Patienten im ländlichen Raum die Chance auf zeitnahe und bequeme Versorgung von zuhause ermöglichen soll, sehen viele Befragte noch skeptisch. Zwar können sich 52 Prozent von ihnen vorstellen, diesen Service künftig zu nutzen, 28 Prozent stehen dem jedoch eher ablehnend gegenüber. "Die Umfrageergebnisse zeigen eindrucksvoll, wie wichtig es ist, nicht nur im häuslichen Umfeld für Barrierefreiheit zu sorgen", betont Erhard Hackler, geschäftsführender Vorstand der Deutschen Seniorenliga. "Seniorinnen und Senioren wollen sich ebenso im öffentlichen Raum bewegen, einkaufen, Freunde treffen, Arzttermine wahrnehmen, Konzerte besuchen. Um Teilhabe zu ermöglichen, kommt es nicht nur darauf an, den öffentlichen Nahverkehr auszubauen, sondern diesen auch unter dem Aspekt der Barrierefreiheit zu verbessern."

Um innovative alltagspraktische Lösungen für Senioren zu fördern, hat die Deutsche Seniorenliga 2018 gemeinsam mit der SIGNAL IDUNA Gruppe den Gründerwettbewerb SENovation-Award ins Leben gerufen. Der Wettbewerb findet auch in diesem Jahr wieder statt, Bewerbungen können bis zum 30. Juni 2020 eingereicht werden. Informationen unter www.senovation-award.de.

Bonn, 21.01.20, 2.693 Zeichen, 359 Wörter. Abdruck honorarfrei.

Fotos auf Anfrage.

Pressekontakt:

Dr. Heike Behrbohm
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsche Seniorenliga e.V.
Heilsbachstraße 32
53123 Bonn
Germany
Fon: 0049 (0)228-30 82 1-23
Fax: 0049 (0)228-30 82 1-33
https://www.deutsche-seniorenliga.de
mailto:behrbohm@medcominternational.debehrbohm@deutsche-seniorenliga.de 

Folgen Sie uns auf Twitter unter https://twitter.com/seniorenliga

---------

Diese E-Mail könnte vertrauliche und/oder rechtlich geschützte Informationen enthalten. Wenn Sie nicht der richtige Adressat sind oder diese E-Mail irrtümlich erhalten haben, informieren Sie bitte sofort den Absender und vernichten Sie diese Mail. Das unerlaubte Kopieren sowie die unbefugte Weitergabe dieser Mail sind nicht gestattet.

This e-mail may contain confidential and/or privileged information. If you are 
not the intended recipient (or have received this e-mail in error) please notify
the sender immediately and destroy this e-mail. Any unauthorised copying, 
disclosure or distribution of the material in this e-mail is strictly forbidden.
----------