Monster Worldwide Deutschland GmbH

Monster Employment Index Deutschland: Weniger Online-Stellenangebote im April
Nachfrage nach Arbeitskräften in Verwaltung und Organisation sinkt stark
Fußball WM schafft nur bedingt positive Impulse

    Bad Homburg (ots) - Der Monster Employment Index fiel im April um einen Punkt auf 112 Punkte. Damit beendete der Index die Aufwärtsentwicklung der vergangenen drei Monate und befindet sich nun wieder auf dem Stand von Oktober 2005.

    In den Sektoren Verwaltung und Organisation, Gesundheitswesen und in der Land- und Forstwirtschaft ging das Online-Stellenangebot stark zurück. In den anderen Sektoren blieb die Nachfrage auf dem Niveau des Vormonats bzw. veränderte sich nur leicht. Im Vertrieb, im Produktionsbereich und im Hotel- und Gaststättengewerbe stieg der Index um jeweils zwei Punkte. Trotz eines leichten Nachfragerückgangs im Ingenieurswesen ist dieser Sektor mit 116 Punkten weiterhin auf einem sehr hohen Stand und signalisiert damit ein hohes Maß an Rekrutierungsaktivitäten in diesem Bereich.

    In Bezug auf die Berufsgruppen blieb der Index im Vergleich zum Vormonat relativ stabil. Die Nachfrage nach Akademikern ging insbesondere in den Bereichen Beratung, Aus- und Weiterbildung sowie im Baugewerbe leicht zurück. Im Personalwesen, im Öffentlichen Dienst und im Produktionssektor nahm das Angebot für Akademiker hingegen zu. Leicht zurückgegangen ist die Nachfrage nach Technikern.  Anlagen- und Maschinenbediener sowie Handwerksberufe verzeichneten im April einen leichten Zuwachs von einem bzw. zwei Punkten. Der Online-Stellenmarkt für Service- und Verkaufskräfte blieb im Vergleich zum Vormonat unverändert. Die Ergebnisse des Monster Employment Index für die vergangenen 14 Monate:

    Apr 06  112     Mär 06  113     Feb 06  109     Jan 06  106     Dez 05  109     Nov 05  111     Okt 05  112     Sep 05  111     Aug 05  108     Jul 05  104     Jun 05  103     Mai 05    99     Apr 05    96     Mär 05    95

    Die Ergebnisse für Deutschland im europäischen Vergleich:


    Land      Frank-  Deutsch-  Nieder-  Schweden  Groß-
                 reich    land         lande                      britannien

    Apr 06  123        112          148         119          115
    Mär 06  118        113          136         117          120
    Feb 06  122        109          126         111          128
    Jan 06  107        106          116         116          101
    Dez 05  112        109          119         109          118
    Nov 05  110        111          113         101          108
    Okt 05  111        112          111         100          108
    Sep 05    91        111          105          97          100
    Aug 05    99        108          105          86          102
    Jul 05  114        104          109          97          108
    Jun 05  105        103          103         111          105
    Mai 05  106         99          102         114          102
    Apr 05  102         96            98         105          102
    Mär 05    99         95            98         108          103

    Online-Stellenmarkt im regionalen Vergleich nach wie vor stabil

    Wie auch im Vormonat verzeichnete der Online-Stellenmarkt in den einzelnen Bundesländern nur leichte Veränderungen. In Baden-Württemberg stieg der Monster Employment Index um drei Punkte und erreichte damit den Stand von September 2005. Vor allem die Nachfrage im Personal- und Bankwesen, in der Verwaltung und im Baugewerbe verzeichnete ein leichtes Plus. In Rheinland-Pfalz und im Saarland ging das Online-Stellenangebot leicht zurück, insbesondere für Akademiker, Handwerker sowie Anlagen- und Maschinenbediener waren weniger offene Positionen ausgeschrieben. In Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen sowie in Hamburg und Schleswig-Holstein blieb der Online-Stellenmarkt auf dem Niveau des Vormonats.

    Der Monster Employment Index wertet monatlich die im Internet angebotenen offenen Stellen von über 1.400 Webseiten in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden und Schweden aus. In Deutschland dienen 280 Unternehmens-Webseiten sowie mehr als 10 Online-Stellenbörsen als Datengrundlage.

    Weiterführende Informationen zum Monster Employment Index finden     Sie im Internet unter:

    http://www.monsterworldwide.com/Press_Room/MEI_GE_de.asp

    Druckfähige Graphiken zum MEI/April 2006:

    Berufsgruppen: http://media.monster.com/dege/presse/MEI_April_2006_Berufe_Grafik.zip

    Ländervergleich: http://media.monster.com/dege/presse/MEI_April_2006_Laender_Grafik.zi p

Pressekontakt: Monster Worldwide Deutschland GmbH Siemensstraße 15-17 61352 Bad Homburg Web: www.monster.de

Presse: Kai Deininger Tel.: 0172.679 19 00 Fax: 089.23 88 66-23 E-Mail : kai.deininger@monster.com

PR-Agentur: Weber Shandwick Deutschland GmbH Birgit Gehring Tel.: 089.380179-46 E-Mail: bgehring@webershandwick.com

Original-Content von: Monster Worldwide Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Monster Worldwide Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: