Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Rheinische Post

31.08.2006 – 05:00

Rheinische Post

Rheinische Post: Telekom will DSL-Preise deutlich senken

    Düsseldorf (ots)

Die Deutsche Telekom will ihre Preisstrategie bei Breitbandanschlüssen radikal ändern. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" (Donnerstagsausgabe) aus Aufsichtsratskreisen. Das Kontrollgremium soll am Wochenende dem neuen Kurs zustimmen und damit die Weichen für eine Vertragsverlängerung der drei Top-Manager Kai-Uwe Ricke (Vorsitz), Karl-Gerhard Eick (Finanzen) und René Obermann (Mobilfunk) stellen. Konkret über die Personalien wird die Telekom allerdings nicht vor November entscheiden. Um im Wettbewerb um die gefragten DSL-Breitbandanschlüsse nicht noch mehr Marktanteile zu verlieren, will die Telekom die Preise für eine Doppel-Flatrate (Telefon und Internet) mit Zugang zum Hochgeschwindigkeits-Internet auf unter 50 Euro senken. Allerdings ist nicht geplant, die Preisführerschaft zu übernehmen. "Wir sind keine Preisbrecher", heißt es intern. Die härtesten Wettbewerber der Telekom verlangen für die Doppel-Pauschale für Telefon und DSL Preise zwischen 35 und 45 Euro. Die neuen Hochgeschwindigkeitsanschlüsse mit Bandbreiten bis zu 50 Megabit pro Sekunde will die Telekom in diesem Jahr noch für Geschäftskunden anbieten.

Rückfragen bitte an:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2304

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post
Weitere Meldungen: Rheinische Post