Rheinische Post

Rheinische Post: SPD appelliert an Hisbollah, in Waffenruhe Geiseln frei zu lassen

    Düsseldorf (ots) - Die SPD hat an die Hisbollah appelliert, die brüchige Waffenruhe als  hauchdünne Chance zu verstehen und ein "klares Signal" dafür zu geben, dass sie aus diesem "schrecklichen Konflikt Schritt für Schritt heraus will". Dieses Signal müsse die Freilassung der entführten Israelis sein, sagte der SPD-Sicherheitsexperte Gert Weisskirchen der "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe). Er rief die Bundesregierung dazu auf, die "vorhandenen Kanäle" angemessen und vernünftig zu nutzen, um eine regionale Ausweitung zu verhindern. Vor allem Syrien müsse dazu bewegt werden, die Unterstützung der Hisbollah aufzugeben.

Rückfragen bitte an:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: