Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Rheinische Post

11.07.2007 – 13:49

Rheinische Post

Rheinische Post: Junge Unionspolitiker wollen das Konservative stärken

    Düsseldorf (ots)

Eine Gruppe prominenter junger Unionspolitiker dringt darauf, das  Konvervative in CDU und CSU stärker in den Vordergrund zu rücken. Nach Informationen der "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe) wollen CSU-Generalsekretär Markus Söder, der Generalskeretär der CDU Nordrhein-Westfalen, Hendrik Wüst, der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg, Stefan Mappus, und der Chef der Jungen Union, Philippp Mißfelder, einen "modernen Konservativismus" vorantreiben.  Die Gruppe traf sich   Mittwoch im Berliner Café "Einstein". "Es geht im Kern  darum, dass das Konservative in der Union stärker vertreten sein sollte. Es soll aber keine Kampferklärung an die Parteien sein", erläuterte Hendrik Wüst der Zeitung.  Die Gruppe will innerhalb von sechs Wochen Leitgedanken für einen modernen Konservativismus erarbeiten. "Es wird kein eigenes Grundsatzprogramm sein", betonte Wüst.  Zur Grundlinie bemerkte er:  "Wir wollen die Reformfähigkeit erhalten, den Leuten aber ein paar Kernsicherheiten geben."  Als Beispiel nannte er die   Familienpolitik. Man unterstütze den Kurs von Ministerin Ursula von der Leyen (CDU), wolle aber stärker deutlich machen, dass auch Eltern, bei denen nicht beide berufstätig sind,  "gute Eltern sind". Auch Niedersachsens CDU-Fraktionschef  David McAllister hat dem Blatt zufolge seine Mitarbeit in der Gruppe zugesagt.

Pressekontakt:
Rückfragen bitte an:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post
Weitere Meldungen: Rheinische Post