Frau im Spiegel

Susanne Uhlen denkt an Hochzeit

    München (ots) - Seit 1995 liebt Susanne Uhlen (54) den zehn Jahre jüngeren Unternehmer Henry Dawidowicz. Nach 14 Jahren Ehe auf Probe denkt die Schauspielerin jetzt an Hochzeit. Das berichtet die Peoplezeitschrift FRAU IM SPIEGEL. "Er hat mir schon nach acht Tagen den ersten Heiratsantrag gemacht. Doch ich wollte nicht heiraten, solange mein jüngster Sohn noch so klein war", verrät der Star dem Magazin. Inzwischen ist Christopher, der Sohn von Kollege Herbert Herrmann, 21 Jahre alt. Er studiert in London Kunst. Sein älterer Bruder Florian (32, Vater: Kameramann Charly Steinberger) ist Doktor der Philosophie und lehrt an der Universität Cambridge. "Ich träume von einer Hochzeit", so Uhlen gegenüber FRAU IM SPIEGEL. "Henry und ich haben uns geschworen zu heiraten. Wir wissen nur noch nicht, wann und wie. Vielleicht feiern wir ein großes Fest oder wir heiraten ganz für uns allein in Las Vegas." Die Darstellerin findet "die Ehe schön". Sie sei "ein zusätzliches Bekenntnis zu unserer Liebe".

    Dass die beiden zehn Jahre trennen, ist für ihre Beziehung nebensächlich. "Henry hat mir in all den Jahren nicht für eine Sekunde das Gefühl gegeben, dass der Altersunterschied ihn stört. Alter ist kein Gradmesser für eine Liebe", sagt Susanne Uhlen. Obwohl sie schmunzeln muss, wenn sie an die erste Begegnung mit dem dunkelhaarigen Unternehmer zurückdenkt: Dawidowicz bat sie um ein Gespräch in Köln, weil er sie für seine Kosmetikfirma als Repräsentantin auserkoren hatte. "Als wir uns trafen, wusste er bereits über mein Alter Bescheid, denn er hatte ein wenig recherchiert. Und ich habe spekuliert, dass er jünger sein muss als ich. Als ich dann herausfand, wie alt er wirklich ist, bin ich fast vom Stuhl gefallen. Ich fand es anfangs schon ein bisschen heftig."

    Der kleine Schock verflog. Und aus der Liebe auf den ersten Blick (sie verpasste seinetwegen ihr Flugzeug) wurde eine dauerhafte Beziehung. Schnell gab Dawidowicz der zweifachen, alleinerziehenden Mutter das Gefühl, der Richtige zu sein: "Henry ist eine interessante Mischung. Er musste früh erwachsen werden, als er mit 26 Jahren die Firma seines verstorbenen Vaters übernahm." Er sei ein guter Kaufmann, sehr verantwortungsvoll. "Andererseits ist Henry wie ein großer Junge. Er ist spontan, unternehmungslustig und begeisterungsfähig. Und er ist ein unglaublich musischer Mensch. Zur Zeit bringt er mir das Gitarrespielen bei."

    Der Geschäftsvertrag zwischen Susanne Uhlen und Henry Dawidowicz ist bis heute nicht zustande gekommen. Vertrauen braucht keinen Vertrag. Uhlen: "Ich bin längst in seine Firma involviert und arbeite an der Produktentwicklung mit. Jede Creme, jedes Duschgel und jede Maske geht über meine Haut. Ich bin sozusagen sein Versuchskaninchen."

    TV-Tipp: "Island - Herzen im Eis". Die Architektin Eva König (Susanne Uhlen) trifft nach fast 30 Jahren ihren verschollenen Ehemann Robert (Christian Kohlund). Freitag, 6. November, 20.15 Uhr, ARD.

Pressekontakt:
Ulrike Reisch
Ressortleitung Aktuell
Frau im Spiegel                                            
Tel.: 089-272708977
E-Mail: ulrike.reisch@frau-im-spiegel.de

Original-Content von: Frau im Spiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frau im Spiegel

Das könnte Sie auch interessieren: