Das könnte Sie auch interessieren:

Neue Folgen bei RTL II: "Voller Leben - Meine letzte Liste"

München (ots) - - Zweite Staffel der Dokumentationsreihe mit sechs neuen Folgen - Myriam von M. erfüllt ...

Christine Neubauer: Ab jetzt ist sie blond

Hamburg (ots) - Als brünette Ur-Bayerin war Schauspielerin Christine Neubauer, 56, einst die Quoten-Queen im ...

Bundespräsident Steinmeier ehrt die Jugend forscht Bundessieger 2019

Hamburg/Chemnitz (ots) - Deutschlands beste Nachwuchswissenschaftler in Chemnitz ausgezeichnet Die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von The Economist

17.04.2019 – 16:27

The Economist

The Economist: Notre Dame | Goldman Sachs | Lexington | Japans Verteidigung | China und Facebook | Klimawandel und Pflanzenkrankheiten

The Economist: Notre Dame | Goldman Sachs | Lexington | Japans Verteidigung | China und Facebook | Klimawandel und Pflanzenkrankheiten
  • Bild-Infos
  • Download

Unsere Berichterstattung diese Woche nimmt die Tech-Einhörner unter die Lupe - privat gehaltene Unternehmen im Wert von über einer Milliarde Dollar. Nächsten Monat wird Uber rund 10 Milliarden Dollar für den vielleicht größten Börsengang dieses Jahres aufbringen. Airbnb und WeWork könnten Lyft folgen, das bereits an die Börse gegangen ist, und Pinterest, das im Begriff ist, dies zu tun. In China rollt die IPO-Welle weiter. Dank angesagter Produkte und Heerscharen von Nutzern haben diese Unternehmen einen Gesamtwert von Hunderten von Milliarden Dollar. Aber es gibt einen Haken. Den Einhörnern fehlen die Skaleneffekte und Zugangsbarrieren, die ihre Unterstützer proklamieren. Eine strengere Regulierung wird ihre Freiheit einschränken, sich schnell zu entwickeln und Dinge zu zerschlagen. Tech-Unternehmer müssen einen nicht nachhaltigen Ansatz zur Gründung von Unternehmen und zur Vermarktung von Ideen überdenken.

Weitere Themen:

Notre Dame

Es ist nicht falsch, sich mehr um ein Gebäude zu sorgen als um Menschen.

Goldman Sachs

Eine neue Ära bei Goldman Sachs beginnt im Schatten eines Skandals..

Lexington

Pete Buttigiegs ausgeklügelte Verschmelzung von Liberalismus und Tradition ist eine natürliche Erweiterung seiner Ehe.

Japans Verteidigung

Eine neue Front: Japans Selbstverteidigungskräfte beginnen, sich auf China zu konzentrieren.

Graphic Detail

China nutzt Facebook, um ein riesiges Nachrichtenpublikum in den Entwicklungsländern aufzubauen.

Klimawandel und Pflanzenkrankheiten

Das Verständnis der Wechselwirkungen zwischen Pflanzenpathogenen und dem Klimawandel ist von entscheidender Bedeutung. Aber die Verbindung bleibt unklar.

Asiatische Kragentrappe

Pakistan könnte einen Vogel ausrotten, der goldene Eier legt.

PODCAST

Eine große Woche für amerikanische Banken. Amerikas größte Banken berichteten diese Woche über Gewinne. Der Geschäftsführende der Bank of America, Brian Moynihan, erklärt, warum er stur ist, wenn es um die amerikanische Wirtschaft geht, und rechtfertigt sein Gehaltspaket.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: 
Christoph Lapczyna | plümer)communications 
Tel. +49 (0)40 790 21 89-90
 E-Mail: cl@pluecom.de

Über The Economist (http://www.economist.com) 
Mit einem wachsenden globalen Publikum und einem Ruf für aufschlussreiche
Analysen und Perspektiven auf jeden Aspekt des Weltgeschehens ist The Economist
eine der anerkanntesten und am meisten gelesenen Publikationen zu aktuellen
Themen weltweit. Zusätzlich zu den wöchentlichen Print- und Digitalausgaben und
der Website veröffentlicht The Economist Espresso, eine tägliche
Nachrichten-App, Global Business Review, ein zweisprachiges
englisch-chinesisches Produkt und Economist VR, eine Virtual-Reality-App.
Economist Radio produziert mehrere Podcasts pro Woche, und Economist Films
produziert Kurz- und Langformat-Videos. The Economist unterhält starke Social
Communities auf Facebook, Twitter, LinkedIn, Snapchat, LINE, Medium und anderen
sozialen Netzwerken. The Economist wurde mit vielen redaktionellen und
Marketing-Auszeichnungen ausgezeichnet und wurde im Trusting News Project Report
2017 zur vertrauenswürdigsten Nachrichtenquelle gewählt. 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von The Economist
  • Druckversion
  • PDF-Version