PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von VDS Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft e.V. mehr verpassen.

14.09.2015 – 00:05

VDS Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft e.V.

Zuhause bleiben und doch "mal weg" sein - Tipps zum "Tag des Bades" am 19. September

2 Audios

  • BmE_TagDesBades.mp3
    MP3 - 1,5 MB - 01:36
    Download
  • OTP_TagDesBades.mp3
    MP3 - 2,3 MB - 02:28
    Download

Ein Dokument

Bonn (ots)

Anmoderationsvorschlag:

Gemütlich abends zu Hause auf der Couch rumlümmeln oder einen ganzen Tag im Bett verbringen. Das entspannt nach hektischen Tagen ungemein. Genauso, wie sich mit einem Gläschen Sekt in der Hand in die Wanne zu legen. Schwimm-Ikone Franziska van Almsick zum Beispiel macht das gern, hat sie mal verraten. Kein Wunder, dass sie empfiehlt, aus dem Bad eine richtige Wohlfühloase zu machen. Helke Michael hat da zum heutigen / morgigen "Tag des Bades" (am 19. September) ein paar gute Tipps für Sie.

Sprecherin: Egal, wie alt, klein und ungemütlich ihr Bad auch ist: Selbst aus dem hässlichsten Entlein lässt sich - ohne es gleich komplett zu renovieren - ein stolzer Schwan machen.

O-Ton 1 (Jens Wischmann, 0:20 Min.): "Ja, das geht auch bei kleinen Bädern. Austausch von Armaturen, Brausen, Duschabtrennungen zu ersetzen, das kann schon helfen. Machmal reicht sogar, neue schicke Accessoires und gezielt eingesetzte Deko-Elemente im Bad zu verteilen und eine ganz andere Atmosphäre zu kreieren. Und nicht zu vergessen: Die moderne LED-Lichttechnik sorgt für eine sehr sinnliche Atmosphäre im Bad, also Licht im Bad ist ein ganz wichtiges Thema."

Sprecherin: So Jens Wischmann von der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft. Wer möchte, kann sein Bad inzwischen sogar digitalisieren und Smart-Home-fähig machen.

O-Ton 2 (Jens Wischmann, 0:17 Min.): "Auch wenn ich mit der Badewanne jetzt noch nicht in den Dialog trete, ist es heute schon möglich, über mein Smartphone drahtlos Wasser in die Wanne zu lassen, Nachrichten im Badezimmer-Spiegel abzurufen und zu sehen. Ganz wichtiges Thema auch im Bad: Über die Lautsprecher, die ich entweder in der Wand habe, im Spiegelschrank oder sogar in den Wannen, das gibt's auch, Musik zu hören."

Sprecherin: Und barrierefrei fürs Alter umbauen, zum Beispiel mit bodenebenen Duschen, höhenverstellbaren Waschtischen und rutschfesten Fliesen, lässt sich jedes Bad natürlich auch. Das fördert der Staat sogar durch zinsverbilligte Kredite und Zuschüsse. Aber wo gibt's die richtigen Infos?

O-Ton 3 (Jens Wischmann, 0:22 Min.): "Ansprechpartner sind sicherlich die Bad-Profis von Fachhandwerk und Fachhandel. Eine gute Gelegenheit, sie zu besuchen, bietet sich übrigens am 19. September am 'Tag des Bades'. Bundesweit sind viele Ausstellungen für die Verbraucher geöffnet und machen Lust aufs Bad. Es gibt ein großes, bundesweites Gewinnspiel - und alles Wissenswerte steht im Internet auf unserer Seite www.tagdesbades.de."

Abmoderationsvorschlag:

Also, nutzen Sie für Ihren nächsten Familienausflug doch einfach den "Tag des Bades" am 19. September. Wo und bei welchen Betrieben er in Ihrer Nähe über die Bühne geht, finden Sie im Internet auf www.tagdesbades.de.

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Linnigpublic Agentur für Öffentlichkeitsarbeit
Frank Linnig
Tel.:0261/303839-0
Mail:koblenz@linnigpublic.de

Original-Content von: VDS Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft e.V., übermittelt durch news aktuell