PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von ankhlabs Gmbh mehr verpassen.

28.10.2020 – 10:37

ankhlabs Gmbh

Pressemitteilung: Aktuelles WeEncrypt-Mail-Release für die E-Mail-Kommunikation: Filetransfer integriert

Pressemitteilung: Aktuelles WeEncrypt-Mail-Release für die E-Mail-Kommunikation: Filetransfer integriert
  • Bild-Infos
  • Download

Aktuelles WeEncrypt-Mail-Release für die E-Mail-Kommunikation: Filetransfer integriert

SaaS-Entwickler AnkhLabs baut Sicherheit und Produktivität für das Digital Office aus

München, 28. Oktober 2020 - Das Münchner Startup AnkhLabs verfolgt seinen Ansatz, Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit in der E-Mail-Kommunikation in Einklang zu bringen, konsequent weiter. So beinhaltet das aktuelle Release von WeEncrypt Mail nun auch den sicheren Transfer von Dateien, die 30 Gigabyte oder noch größer sind. Diese Integration des Service in das WeEncrypt-Mail-Add-In für Microsoft Outlook macht die digitale Geschäftskorrespondenz sowohl für Sender als auch Empfänger sicherer, produktiver und effizienter.

Neun von zehn Geschäftsführern und Vorständen in Deutschland (86 Prozent) wollen in ihrem Unternehmen die Briefpost durch digitale Kommunikation ersetzten. Das geht aus dem Digital Office Index hervor, den Bitkom Mitte Oktober dieses Jahres veröffentlicht hat. 2018 ermittelte die Studie lediglich 43 Prozent, die als Ziel angaben, komplett über digitale Kanäle zu kommunizieren. Daher ist es dringend notwendig, auf sichere digitale Kommunikationslösungen zu setzen, die eine breite Anwenderakzeptanz finden.

Das Münchner Startup AnkhLabs bietet seit diesem Jahr für Geschäftskunden, vor allem aus dem Segment der kleinen und mittleren Unternehmen, sowie für Privatnutzer seine E-Mail-Verschlüsselungslösung WeEncrypt an. Die AES-256-Verschlüsselung überzeugt neben der Sicherheit durch ihre Nutzerfreundlichkeit. Das Startup hebt mit seinem aktuellen Release die Trennung zwischen E-Mail-Verschlüsselung und sicherem Filetransfer, ursprünglich als WeEncrypt Mail und WeEncrypt.io erhältlich, auf und hat die aktuelle Version von WeEncrypt Mail so weiterentwickelt, dass sie den Nutzwert sogar noch steigert.

Schlüssiges WeEncrypt-Mail-Add-In für Microsoft Outlook

Die bisherige Trennung von WeEncrypt Mail, die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung per Klick, und WeEncrypt.io zum Dateitransfer, besteht nur noch in den Apps für iOS und Android. Im WeEncrypt-Add-In für Microsoft Outlook sind jetzt beide Services vereint. Ein Anwender kann nun standardmäßig bis zu 30 Gigabyte große Dateianhänge oder auf Wunsch noch größere Files versenden. Der Absender gibt seinen Text in Outlook ein und wählt die anzuhängende Datei aus. Abschließend kann der Nutzer die Nachricht zusätzlich Passwort-verschlüsselt verschicken, was mit einem Klick legitimiert ist. "Die verschlüsselte E-Mail lässt sich jetzt als Download-Link oder weiterhin als PDF verschicken - dies entscheidet der Nutzer. Der Vorteil des Download-Links besteht darin, dass der Empfänger lediglich einen gängigen Webbrowser benötigt", erklärt Christian Mars, Gründer und Geschäftsführer von AnkhLabs.

In einem Zug Nachricht und Anhang ver- oder entschlüsseln

Eine E-Mail mit Download-Link oder verschlüsseltem PDF wird automatisch und sicher an den Empfänger übermittelt. Das Passwort erhält dieser über eine zweite E-Mail, die eine andere Route nimmt. Der Passcode lässt sich einfach kopieren und zum Herunterladen oder Entschlüsseln ins jeweilige Eingabefenster einfügen. Zum Entschlüsseln muss sich ein Empfänger nicht registrieren. "Nutzerfreundliche E-Mail-Verschlüsselung ist ein Must-have, sonst setzt sie niemand ein. Mit dem sicheren Dateitransfer haben wir nicht bloß ein Nice-to-have-Gimmick in unser Outlook-Add-In integriert, sondern einem wichtigen Aspekt der digitalen geschäftlichen Kommunikation Raum gegeben, der Sender und Empfänger produktiver macht. Schließlich ver- oder entschlüsseln sie Nachricht und Anhang in einem Zuge", stellt Volkan Yilmaz, Gründer und Geschäftsführer von AnkhLabs, heraus.

Kosten und Bezugsquellen

Das Abo-Modell für WeEncrypt Mail staffelt Gebühren jetzt noch fairer nach Nutzerzahl pro Monat oder Jahr. So stellt die Software-as-a-Service von AnkhLabs die Möglichkeit dar, den E-Mail-Verkehr kostengünstig und anwenderfreundlich abzusichern.

Für Privatnutzer, Studenten und Schüler ist WeEncrypt kostenlos.

WeEncrypt Mail ist direkt bei AnkhLabs sowie über Distributoren, wie MRM, und Partnern, unter anderem Vendosoft, erhältlich.

Über AnkhLabs
AnkhLabs ist ein bayerisches Startup mit Sitz in München, das seit 2018 innovative Software-as-a-Services entwickelt und vertreibt. Gegründet wurde das Unternehmen von zwei ehemaligen Microsoft-Mitarbeitern. Der Schwerpunkt liegt derzeit auf benutzerfreundlichen Security-Lösungen sowie Anwendungen, die auf künstlicher Intelligenz und Distributed Ledger Technology (Blockchain) basieren. Bei allen Releases steht im Vordergrund, die Bedürfnisse der Anwender aus dem Mittelstand, Finanz-, Gesundheits- und Mediensektor und im öffentlichen Dienst mit einfachen, intuitiv zu bedienenden und sicheren digitalen Services zu erfüllen. Dafür verwirklicht das internationale Team konsequent und leidenschaftlich Projekte von der Idee bis zur Marktreife. Die WeEncrypt-Produktfamilie unterstützt Unternehmen bei nutzerfreundlicher und sicherer E-Mail-Verschlüsselung und File-Sharing. Weitere Services sind in Planung. AnkhLabs ist Mitglied in der Allianz für Cyber-Sicherheit des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).

Weitere Informationen erhalten Sie unter https://AnkhLabs.io.

Über WeEncrypt
Die Software-Suite WeEncrypt unterstützt Anwender, beispielsweise Berufsgeheimnisträger sowie mittelständische Unternehmen, ihre E-Mails und Dateien einfach, schnell, sicher und DSGVO-konform mit einem Klick Ende-zu-Ende zu verschlüsseln. Der Service steht als Add-In für Outlook sowie als App-Ausführungen für iOS und Android zur Verfügung. Das WeEncrypt Add-In für Outlook unterstützt nun neben der Option E-Mails und Anlagen als PDF zu verschlüsseln auch die Download-Link-Methode. Dadurch kann ein Anwender nun standardmäßig bis zu 30 Gigabyte große Dateianhänge - oder auf Wunsch noch größere Files - bequem und sicher versenden. Das Passwort zum einfachen Entschlüsseln wird dem Empfänger in einer zweiten E-Mail, über eine andere Route als die verschlüsselte E-Mail, zugestellt. In der Download-Variante reicht ein gängiger Webbrowser, um die Nachricht und mögliche Dateien einzusehen und herunterzuladen. 

Entwickelt wurde die WeEncrypt-Produktfamilie von dem Münchner Startup AnkhLabs.

Weitere Informationen erhalten Sie unter https://WeEncrypt.de

Pressekontakt
Akima Media
Garmischer Str. 8
80339 München
Telefon: +49 89 1795918-0
E-Mail: ankhlabs@akima.de