Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von ClearVAT AG

02.12.2019 – 16:55

ClearVAT AG

Berliner Start-up ClearVAT mit dem "eco://award" für Innovation ausgezeichnet

Berliner Start-up ClearVAT mit dem "eco://award" für Innovation ausgezeichnet
  • Bild-Infos
  • Download

- ClearVAT gewinnt den eco://award in der Kategorie Innovation/Digitale 
  Geschäftsmodelle
- Die Auszeichnung nahm ClearVAT Gründer und CEO Roman Maria Koidl am 21.11.2019
  auf einer Gala in Köln entgegen 

Am 21. November 2019 hat der ecoVerband, Verband der Internetwirtschaft, zum 18. Mal die eco://awards verliehen. ClearVAT, das europaweit erste vollumfängliche Mehrwertsteuer Clearinghaus, wurde mit dem eco://award in der Kategorie "Innovation/Digitales Geschäftsmodell" ausgezeichnet.

"Die europaweite VAT Clearing Solution löst ein bürokratisch-politisches Problem einfach und zuverlässig", hieß es in der Laudatio für ClearVAT. "Mit einem Vertrag für alle Länder, hoher technischer Kompatibilität und automatischer Abfuhr der Mehrwertsteuer eröffnet sie Verkäufern den Handel im europäischen Binnenmarkt. ClearVAT übernimmt zudem Audit-Risiko und Haftung, sodass sich die Händler auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können."

ClearVAT baut sein Geschäftsmodell darauf auf, dass viele Online-Händler mit den 28 verschiedenen Mehrwertsteuersätzen in der EU sowie den rund 7.000 Ausnahmeregeln organisatorisch überfordert sind und sich oft unwissentlich am Rande der Steuerkriminalität bewegen. Neben der artikelgenauen Berechnung der Steuer übernimmt ClearVAT für Online-Händler auch die steuerliche Registrierung im Bestimmungsland und sorgt für die korrekte Abführung der Mehrwertsteuer. Das Herzstück der Clearing-Lösung bildet die von ClearVAT entwickelte "Mehrwertsteuer-Maschine". Das Programm läuft auf SAP-Modulen, wurde gemeinsam mit der führenden Steuerberatung Deloitte entwickelt und wird von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO zertifiziert.

"Die Berechnung und korrekte Abführung der Mehrwertsteuer im grenzüberschreitenden Online-Handel mag für Laien zunächst ein langweiliges Thema für einen Innovations-Award sein," scherzt Roman Maria Koidl, CEO und Gründer der ClearVAT AG. "Umso mehr freuen wir uns über die mit dem Preis zum Ausdruck gebrachte Anerkennung für unser Geschäftsmodell. ClearVAT schafft woran sich Politiker und Bürokraten seit Jahren die Zähne ausbeißen: eine innovative, faire und einfache Lösung für das Chaos bei der Mehrwertsteuer in Europa - Made in Europe."

"ClearVAT leistet einen wichtigen Beitrag zur Steuergerechtigkeit", ergänzt Peer Steinbrück, Bundesfinanzminister a.D. und Aufsichtsratsvorsitzender der ClearVAT AG. "Bei der Mehrwertsteuer stehen wir diesbezüglich in Europa erst am Anfang. ClearVATs Technologie löst dabei nicht nur steuerpolitische Versäumnisse der Vergangenheit, sondern schafft eine zukunftsfähige Lösung, mit der Europa auch international führend ist." Kunden müssen lediglich einen einzigen Vertrag abschließen und ein Software-Plug-In installieren. Alle weiteren Mehrwertsteuer-Angelegenheiten übernimmt dann ClearVAT. Die Online-Händler können sich auf das Wesentliche konzentrieren: grenzenlos wachsen.

"Für den technischen Fortschritt braucht es innovative Ideen - und Mut, diese auch umzusetzen", sagt Oliver Süme, Vorstandsvorsitzender des größten Verbands der Internetwirtschaft in Europa und ergänzt: "Mit den eco://awards möchte der ecoVerband solche richtungsweisenden Projekte besonders anerkennen. Hierfür hat sich unsere fachkundige Jury in den vergangenen Wochen intensiv mit zahlreichen herausragenden Konzepten befasst, mit denen sich Unternehmen aus ganz Europa beworben hatten."

Über die Nominierungen und die Vergabe des eco://awards hat eine Fachjury mit Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Forschung und Medien entschieden.

Der ecoVerband (Verband der Internetwirtschaft) ist mit seinen 1.100 Mitgliedern der größte Internetverband Europas. Neben dem Aufbau tragfähiger Netzwerke und dem Austausch und der Weitergabe von Branchenwissen vertritt der Verband seine Mitglieder gegenüber politischen und gesellschaftlichen Institutionen und gibt wichtige Impulse zur regulatorischen Gestaltung des Internets.

Fotos der Veranstaltung finden sich online unter: flickr.com/photos/ecoev

Foto: eco e. V. / Julian Huke Photography

ClearVAT AG

ClearVAT ist Europas einziger "One Stop Shop"-Anbieter, der es Online-Händlern erlaubt, Waren innerhalb der Europäischen Union - unter Berücksichtigung der jeweils gültigen Mehrwertsteuer - ins Bestimmungsland zu vertreiben. Dazu bietet ClearVAT eine simple Lösung: Software installieren, Vertrag unterschreiben, sofort grenzenlos in alle EU-28 liefern. So befreit das Unternehmen die 800.000 Onlinehändler in der EU und ihre Investoren vom Risiko, gegen Steuergesetze zu verstoßen.

www.clearvat.com

Roman Maria Koidl

Roman Maria Koidl (51) ist ein "Europa-Unternehmer". Der Gründer investiert mit seinem sogenannten "Company Builder" in Innovationen von bislang wenig digitalisierten Branchen, wie etwa dem internationalen Kunsthandel. Sein Online-Marktplatz "fineartmultiple" ging 2015 online. Zwischenzeitlich haben sich die AXA Konzern AG und ProSiebenSat1 Media SE beteiligt. Einige Jahre zuvor hatte er das von ihm gegründete Unternehmen "Schokogramm" erfolgreich an den Schweizer Handelskonzern MIGROS veräußert. Mit dem FinTech-Unternehmen ClearVAT versucht sich Koidl nun an einem EU-weiten Projekt im regulatorischen Umfeld.

Neben seiner beruflichen Tätigkeit als Start-up-Investor hat Koidl zahlreiche Sachbücher veröffentlicht, darunter mehrere SPIEGEL-Bestseller. Sein Buch "WebAttack - Der Staat als Stalker" wurde 2014 auf der Frankfurter Buchmesse für den "International Book Award" nominiert. Koidl ist regelmäßiger Gast auf Konferenzen, im Radio und im Fernsehen zu Themen der Digitalisierung und Innovation.

Pressekontakt ClearVAT AG

Nadine Städtner, Head of Corporate Communications
T: +49 30 235907111
E-Mail: nst@clearvat.com 
ClearVAT Aktiengesellschaft
Chausseestraße 116, 10115 Berlin 

Weitere Meldungen: ClearVAT AG
Weitere Meldungen: ClearVAT AG