Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von @fire Internationaler Katastrophenschutz Deutschland e.V. mehr verpassen.

29.06.2020 – 11:44

@fire Internationaler Katastrophenschutz Deutschland e.V.

@fire veröffentlicht Fachempfehlung "Geräte zur Vegetationsbrandbekämpfung"

@fire veröffentlicht Fachempfehlung "Geräte zur Vegetationsbrandbekämpfung"
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

In vielen Feuerwehren wird überlegt welche zusätzliche Ausstattung zur Vegetationsbrandbekämpfung sinnvollerweise zu beschaffen ist. Auch wenn das letztlich zu einem großen Teil von den örtlichen Gegebenheiten, wie der Topographie und Vegetation abhängt, möchte die auf Vegetationsbrandbekämpfung spezialisierte Hilfsorganisation @fire in einer Fachempfehlung einige grundsätzliche Hinweise zur Beschaffung spezieller Gerätschaften als ergänzende Ausstattung zur Vegetationsbrandbekämpfung geben.

In Ergänzung zur Zusatzbeladung Waldbrand nach DIN 14800-18 gibt die Fachempfehlung einen Überblick über die erweiterte Ausstattung zur Vegetationsbrandbekämpfung. Die ergänzende Ausstattung umfasst eine kleine Tragkraftspritze, D-Schläuche und Hohlstrahlrohre, Löschrucksäcke, Faltbehälter, Handwerkzeuge und sonstigen Geräte, wie beispielsweise einem Laubgebläse.

Die Fachempfehlung "Geräte" ergänzt die bereits veröffentlichten Fachempfehlungen "Sicherheit und Taktik im Wald- und Flächenbrandeinsatz" und "Bekämpfung von Getreidefeldbränden", die unter www.at-fire.de abrufbar sind.

@fire weißt darauf hin, nicht nur in die Technik, sondern vor allem in die entsprechende Ausbildung zu investieren, die von sehr viel größerer Bedeutung für den Einsatzerfolg und vor allem die Sicherheit der eingesetzten Feuerwehrkräfte ist. Die Spezialisten von @fire bieten daher auch Vorträge, Schulungen sowie Beratung an.

@fire Internationaler Katastrophenschutz Deutschland e.V. ist eine gemeinnützige Hilfsorganisation, die weltweit schnelle Nothilfe nach verheerenden Naturkatastrophen leistet. Die Helfer sind in der Waldbrandbekämpfung sowie dem Suchen und Retten von Verschütteten nach Erdbeben speziell ausgebildet. Alle der über 200 Mitglieder von @fire arbeiten ehrenamtlich und unentgeltlich. Sie sind vornehmlich Mitarbeiter von Berufsfeuerwehren, freiwilligen Feuerwehren und Rettungsdiensten, die sich zusätzlich ehrenamtlich in der internationalen Hilfe engagieren. Die Hilfsorganisation ist Mitglied im Weltfeuerwehrverband (CTIF) und der "International Search and Rescue Advisory Group" der Vereinten Nationen (INSARAG) und arbeitet nach internationalen vorgegeben Standards. @fire bezieht keine öffentlichen Fördermittel, Kosten für Einsätze werden durch Spendengelder finanziert.

            Spendenkonto 40 50 60
            Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 370 205 00
            IBAN: DE17 3702 0500 000113 8800 / BIC: BFSWDE33XXX 

Weitere Informationen unter www.at-fire.de.