PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von dpa-Faktencheck mehr verpassen.

07.05.2020 – 18:37

dpa-Faktencheck

Aufnahmen ohne Masken entstanden Monate vor Einführung der Corona-Regeln

Berlin (ots)

In sozialen Medien wird ein Bild aus einer Nachrichtensendung verbreitet: Bayerns Ministerpräsident Markus Söder und Bundesfinanzminister Olaf Scholz geben sich die Hand, dicht neben ihnen steht Bundeskanzlerin Angela Merkel - dazu die Einblendung "Kampf gegen das Corona-Virus". Im Text zu dem Bild wird auf angebliche "gravierende Fehler" der gezeigten Politiker hingewiesen: "Kein Mindestabstand, keine Masken, Händeschütteln". (http://dpaq.de/N0lM6)

BEWERTUNG: In der Nachrichtensendung wurde Archivmaterial verwendet. Die Szene wurde bereits am 5. Dezember 2019 aufgenommen - also vor Beginn der Vorsichtsmaßnahmen wegen der Corona-Pandemie.

FAKTEN: Das Bild stammt aus einer "Welt"-Nachrichtensendung vom 1. Mai 2020 (http://dpaq.de/XW5FQ). Darin wird unter anderem über die Beschlüsse der Bundesregierung und der Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten zur Eindämmung der Corona-Pandemie berichtet.

Die Szene ab Minute 7:30 (http://dpaq.de/OPzXH) wurde jedoch knapp fünf Monate früher aufgenommen. Am 5. Dezember 2019 trafen sich die Ministerpräsidenten und die Bundesregierung zu einer Besprechung in Berlin (http://dpaq.de/ePUU5), im Netz sind Fotos von diesem Termin zu finden (http://dpaq.de/5Prob; http://dpaq.de/KIfDy).

Ein Sprecher der Bundesregierung bestätigte der Deutschen Presse-Agentur auf Nachfrage, dass das Archivmaterial aus der Nachrichtensendung von diesem Treffen stammt. Die Besprechung der Bundeskanzlerin mit den Ländern am 30. April 2020 habe hingegen als Videokonferenz stattgefunden (http://dpaq.de/MCtop). Nur zwei Landeschefs seien physisch anwesend gewesen: Markus Söder und der Erste Bürgermeister Hamburgs, Peter Tschentscher.

Die Bundesregierung habe die Anzahl physischer Treffen seit etwa Mitte März 2020 wegen der Corona-Pandemie verringert, teilte der Sprecher mit. Bei unvermeidbaren Treffen seien Abstandsregeln und Hygienehinweise des Robert-Koch-Instituts maßgeblich.

In der "Welt"-Nachrichtensendung am 1. Mai 2020 wurde also zum Teil altes Filmmaterial verwendet. In einem anderen Beitrag des Senders vom selben Tag ist die Rede von Bildern "aus Zeiten, als man sich physisch noch näher kommen durfte" (http://dpaq.de/dN2cY). Die Aufnahmen sind also kein Beleg, dass sich die gezeigten Politiker nicht an die Corona-Regeln halten.

   --- 

Links:

User-Post: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=3089174247793122&set=a.235387063171869&type=3&theater (archiviert: http://dpaq.de/N0lM6)

Nachrichten-Sendung vom 1. Mai 2020: https://www.youtube.com/watch?v=2Lx1ykbq1-Y

Meldung vom Bund-Länder-Treffen am 5. Dezember 2019: https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/merkel-trifft-laenderchefs-1704030 (archiviert: http://dpaq.de/ePUU5)

Fotos vom Treffen am 5. Dezember 2019 (archiviert): http://dpaq.de/5Prob; http://dpaq.de/KIfDy

Meldung zur Bund-Länder-Schalte am 30. April 2020: https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/telefonschaltkonferenz-der-bundeskanzlerin-mit-den-regierungschefinnen-und-regierungschefs-der-laender-am-30-april-2020-1749798 (archiviert: http://dpaq.de/MCtop)

Nachrichtensendung mit Hinweis zur Verwendung von Archivmaterial: https://www.youtube.com/watch?v=XkuW2usb2bg

   --- 

Kontakt zum dpa-Faktencheckteam: faktencheck@dpa.com

© dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH. Die vorstehenden Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche Nutzung von Texten, Grafiken und Bildern ohne vertragliche Vereinbarung oder sonstige ausdrückliche Zustimmung der dpa ist unzulässig. Dies gilt insbesondere für die Verbreitung, Vervielfältigung und öffentliche Wiedergabe sowie Speicherung, Bearbeitung oder Veränderung. Alle Rechte bleiben vorbehalten.

Weitere Storys: dpa-Faktencheck
Weitere Storys: dpa-Faktencheck