Alle Storys
Folgen
Keine Story von dpa-Faktencheck mehr verpassen.

dpa-Faktencheck

Kein Beleg für Zusammenhang von Impfungen und Autismus

Berlin (ots)

In der Diskussion um das Thema Impfpflicht verbreitet sich derzeit eine Videobotschaft des US-amerikanischen Anti-Impf-Aktivisten Robert F. Kennedy Jr. in den sozialen Netzwerken. Darin stellt Kennedy einen Zusammenhang zwischen Impfungen und Autismus sowie Krankheiten wie Asthma und Diabetes her (http://dpaq.de/ZxL3R).

BEWERTUNG: Wissenschaftliche Belege für einen solchen Zusammenhang gibt es nicht. Studien haben keine Hinweise erbracht, dass Impfungen Autismus, Asthma oder Diabetes verursachen. Das Video wird zudem mit falschen Informationen über Kennedy verbreitet.

FAKTEN: Robert F. Kennedy Jr. ist der Neffe des ehemaligen US-Präsidenten John F. Kennedy und ein prominentes Gesicht der Anti-Impf-Bewegung in den USA. Bekannt ist er vor allem über seine Organisation "Chrildren's Health Defense", die in der Vergangenheit unter dem Namen "World Mercury Project" durch Anti-Impf-Kampagnen etwa über Facebook aufgefallen ist (http://dpaq.de/3y8uh).

Kennedy ist jedoch, anders als vielfach behauptet, nicht Vorsitzender einer Anti-Impf-Kommission der US-Regierung. Zwar gab es Anfang 2017 Gespräche mit der sich damals neu aufstellenden Regierung von Donald Trump. Zu einer Zusammenarbeit kam es aber nicht (http://dpaq.de/oxrwu).

Anders als derzeit verbreitet ist das Video keine aktuelle Ankündigung von Kennedy, nach Deutschland zu reisen und dort gegen Impfungen zu demonstrieren. Die Aufnahme ist eine Grußbotschaft an eine Demonstration unter dem Motto "Nein zum Impfzwang" am 14. September 2019 in Berlin (http://dpaq.de/FxbnF, http://dpaq.de/b6I4C).

In dem Video behauptet Kennedy, dass es einen kausalen Zusammenhang gebe zwischen Impfungen und der Ausbreitung von Autismus, Asthma und Diabetes. Ein solcher Zusammenhang ist wissenschaftlich jedoch nicht belegt.

So haben etwa Studien in Dänemark keine Hinweise erbracht, dass Impfungen gegen Masern, Mumps und Röteln bei Kindern Autismus verursachen (http://dpaq.de/FT41N; http://dpaq.de/NzsuL). "Das Gerücht, insbesondere die Masernimpfung könne Autismus verursachen, geht auf eine Untersuchung an nur zwölf Kindern zurück", sagt Klaus Cichutek, Präsident des Paul-Ehrlich-Instituts, das in Deutschland für die Zulassung von Impfstoffen zuständig ist.

Die Studie eines britischen Arztes sei methodisch so fehlerhaft gewesen, dass das Fachmagazin "The Lancet" die Veröffentlichung aus dem Jahr 1998 im Jahr 2011 zurückgezogen habe. Der Autor habe seine Zulassung als Arzt in Großbritannien verloren, unter anderem, weil ihm Interessenkonflikte nachgewiesen worden seien (http://dpaq.de/Bf2Fm). "Es gibt keine Hinweise auf einen Zusammenhang zwischen Impfstoffen und Autismus", betont Cichutek.

Auch Studien zum Zusammenhang zwischen Impfungen und Asthma (http://dpaq.de/XZfJm) sowie Diabetes (http://dpaq.de/Bf2Fm) fanden keine Belege für ein höheres Krankheitsrisiko bei Geimpften.

   ---

Links:

Video auf Facebook: https://www.facebook.com/1433810553594661/posts/2282406335401741 (archiviert: https://archive.vn/1ktj1)

Artikel zu Anti-Impf-Kampagnen auf Facebook: https://www.sueddeutsche.de/gesundheit/impfgegner-werbung-facebook-1.4686291 (archiviert: https://archive.vn/wa6MQ)

Artikel über Kennedys Verhältnis zur US-Regierung: https://www.theguardian.com/us-news/2018/feb/21/trump-vaccination-safety-commission-robert-kennedy-autism (archiviert: https://archive.vn/q6qOn)

Kennedy-Grußwort auf Anti-Impf-Demo in Berlin: https://youtu.be/_uiziG4ojrk?t=10712 (archiviert: https://archive.vn/ijMzt)

Bericht über "Nein zum Impfzwang"-Demo: https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2019/09/demo-gegen-impfpflicht-masern-zieht-durch-berlin-mitte.html (archiviert: https://archive.vn/u8rL9)

Abstract zu dänischer Studie zu Impfungen und Autismus (2002): https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12421889 (archiviert: https://archive.vn/ko6AR)

Abstract zu dänischer Studie zu Impfungen und Autismus (2019): https://annals.org/aim/fullarticle/2727726/measles-mumps-rubella-vaccination-autism-nationwide-cohort-study (archiviert: https://archive.vn/BwTDW)

Abstract zu schweizerischer Studie zu Impfungen und Asthma: https://boris.unibe.ch/30221/ (archiviert: https://archive.vn/7Arob)

Paul-Ehrlich-Institut zur Sicherheit von Impfstoffen: https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/wiss-publikationen-volltext/bundesgesundheitsblatt/2009/2009-sicherheit-impfstoffe.pdf?__blob=publicationFile&;v=2 (archiviert: https://archive.vn/gesx5)

Faktencheck von factcheck.org zu Impfgegnern und Covid-19: https://www.factcheck.org/2020/04/no-evidence-that-flu-shot-increases-risk-of-covid-19/ (archiviert: https://archive.vn/HxB6i)

   ---

Kontakt zum dpa-Faktencheckteam: faktencheck@dpa.com

© dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH. Die vorstehenden Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche Nutzung von Texten, Grafiken und Bildern ohne vertragliche Vereinbarung oder sonstige ausdrückliche Zustimmung der dpa ist unzulässig. Dies gilt insbesondere für die Verbreitung, Vervielfältigung und öffentliche Wiedergabe sowie Speicherung, Bearbeitung oder Veränderung. Alle Rechte bleiben vorbehalten.

Weitere Storys: dpa-Faktencheck
Weitere Storys: dpa-Faktencheck
  • 06.05.2020 – 14:23

    Genannte Zahl der Infizierten deutlich weniger fehlerhaft als behauptet

    Berlin (ots) - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ist ein Fehler unterlaufen, als er am Mittwoch, dem 29. April, die Zahl der akut mit Sars-CoV-2 Infizierten nannte. Ein Autor von "anonymousnews.ru" behauptet daraufhin, Spahn habe die Zahl "dreist manipuliert" und "um 48 Prozent gefälscht". (http://dpaq.de/mTbfC) BEWERTUNG: Der Gesundheitsminister gab tatsächlich ...

  • 06.05.2020 – 09:36

    Maskenpflicht in Sachsen aufgehoben? Satire-Artikel als wahr verbreitet

    Berlin (ots) - Stemmt sich Sachsen gegen die bundesweite Maskenpflicht? Der Beitrag eines regionalen Blogs aus Zwickau, in dem genau das behauptet wird, macht in sozialen Netzwerken die Runde. "Sachsen hebt als erstes Bundesland die Maskenpflicht wieder auf", steht in einem am 4. Mai 2020 veröffentlichten Text (http://dpaq.de/QViiV). BEWERTUNG: Das alles ist erfunden. ...

  • 04.05.2020 – 18:20

    Doktorarbeit über OP-Masken von 2004 verneint Atemnot und Sauerstoffmangel

    Berlin (ots) - Bundesweit müssen die Menschen in Geschäften sowie in Bussen und Bahnen wegen des Coronavirus Mund und Nase bedecken. Kritiker der Masken bezeichnen das als Unsinn, zum Teil halten sie den Mundschutz für gefährlich. Häufig beziehen sie sich in ihrer Argumentation auf eine rund 15 Jahre alte Doktorarbeit von der Technischen Universität München. ...