Alle Storys
Folgen
Keine Story von dpa-Faktencheck mehr verpassen.

dpa-Faktencheck

Kein Beleg für Merkel-Zitat zu Islam und Gewalt

Berlin (ots)

In einem Facebook-Post wird Bundeskanzlerin Angela Merkel die Aussage zugeschrieben, wir seien gezwungen, "unser System dem Islam anzupassen". Dies solle Gewalt vorbeugen. Da der Satz neben einem Bild von Merkel am Redepult zu sehen ist, entsteht der Eindruck, es handle sich hierbei um ein Zitat der Bundeskanzlerin. (https://perma.cc/8TBY-U7AU)

BEWERTUNG: Ein solches Zitat von Angela Merkel ist nicht bekannt. Es gibt aber Aussagen von ihr zu diesem Thema, die dem angeblichen Zitat widersprechen.

FAKTEN: Die vermeintliche Aussage Merkels lässt sich weder über Google (http://dpaq.de/CvlTn) noch über eine Pressedatenbank (http://dpaq.de/TZfh5) finden.

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung hat 2015 ein Interview mit der Bundeskanzlerin geführt, in dem es unter anderem um den Islam und Gewalt ging (http://dpaq.de/GiAaL). Von einer Anpassung des Systems ist darin nicht die Rede. Stattdessen sagt Merkel über Muslime in Deutschland: "[W]ir erwarten, dass sie sich zu unserer Rechtsordnung bekennen". Merkels Aufgabe sei es zum einen, Muslime vor einem Generalverdacht zu schützen, zum anderen aber auch Gewalt im Namen des Islams zu bekämpfen.

Merkel sagt in dem Interview weiter, dass das Strafrecht unsere Werteordnung schütze. "Sogenannte Ehrenmorde, Gewaltexzesse in Familien oder Versuche, hier mit der Scharia eine Paralleljustiz zu etablieren, sind damit eindeutig nicht vereinbar. Das müssen wir klar sagen und durchsetzen."

   ---

Links:

Beitrag: https://www.facebook.com/1092061354161664/photos/a.1629292647105196/2955306281170486/?type=3&;theater (archiviert: https://perma.cc/8TBY-U7AU)

Suche bei Genios: https://www.genios.de/dosearch?explicitSearch=true&;q=merkel+%22system+dem+islam+anzupassen

Suche bei Google: https://www.google.com/search?hl=de&;ei=Uo0lXrT5F86ckwX2gZygAg&q=%22wir+sind+gezwungen+unser+system+dem+islam+anzupassen+um+einer+welle+von+gewalt+vorzubeugen

Merkel-Interview in der FAZ: https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/angela-merkel-ueber-konsequenzen-der-pariser-anschlaege-13372282.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

Weitere Storys: dpa-Faktencheck
Weitere Storys: dpa-Faktencheck
  • 18.01.2020 – 14:49

    Kälterekorde widerlegen den globalen Klimawandel nicht

    Berlin (ots) - Bei einem Beitrag in sozialen Netzwerken wird die Erderwärmung infrage gestellt. Dazu gibt es eine Gegenüberstellung von Schlagzeilen über Kälterekorde im Jahr 2019 mit dem Zitat eines Wissenschaftlers aus dem Jahr 2000. Der Wissenschaftler soll im Magazin "Der Spiegel" gesagt haben, dass es keine schneereichen Winter wie vor 20 Jahren zuvor mehr geben werde. "Es wird immer heißer", heißt es in der ...

  • 18.01.2020 – 09:38

    Grünen-Politiker Hofreiter hat keine Massenentlassungen gefordert

    Berlin (ots) - Die Überschrift eines Artikels auf dem Portal "jouwatch" besagt, der Grünen-Politiker Anton Hofreiter habe "Massenentlassungen" gefordert (https://perma.cc/N85P-LNB4). BEWERTUNG: Die Überschrift ist falsch. Hofreiter forderte nicht, dass massenhaft Arbeiter in der Autobranche entlassen werden sollen. Er sprach sich vielmehr im Gespräch mit der "Rheinischen Post" für einen "Zukunftsplan für die ...

  • 17.01.2020 – 16:20

    Das Zitat ist eine Fälschung - Churchill hat das nie gesagt

    Berlin (ots) - Im Internet kursiert ein vermeintliches Zitat von Winston Churchill, der während eines Großteils des Zweiten Weltkrieges Premierminister Großbritanniens war. Churchill soll Ende der 1930er Jahre gesagt haben: "Sie müssen sich darüber im klaren sein, daß dieser Krieg nicht gegen Hitler oder den Nationalsozialismus geht, sondern gegen die Kraft des deutschen Volkes, die man für immer zerschlagen will, ...