Das könnte Sie auch interessieren:

kinokino Publikumspreis geht an "Another Reality" / Erstmals verleihen 3sat und Bayerischer Rundfunk den Preis des Filmmagazins gemeinsam

Mainz (ots) - Die Redaktion von "kinokino", dem Filmmagazin von 3sat und Bayerischem Rundfunk, lobte auf dem ...

Frauen ist Karriere wichtiger als Männern

Hamburg (ots) - Karriere machen ist den weiblichen PR-Profis wichtiger als ihren männlichen Kollegen. Das ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von dpa-Faktencheck

29.04.2019 – 17:04

dpa-Faktencheck

Nicht alle Menschen in Deutschland leben allein

Der Autor des Posts geht davon aus, dass in Deutschland zwei Millionen Wohnungen fehlen, weil "in kurzer Zeit" zwei Millionen Menschen ins Land gelassen wurden.

BEWERTUNG: Zwei Millionen Menschen benötigen zwei Millionen Wohnungen - das bedeutete, dass jeder einzelne Mensch in Deutschland eine eigene Wohnung hätte. Auch jedes Kind. Das ist nicht der Fall.

FAKTEN: Das Statistische Bundesamt gibt an, dass es im Jahr 2017 in Deutschland 41,3 Millionen Haushalte gab. Davon waren knapp 17,3 Millionen Ein-Personen-Haushalte. Das sind knapp 42 Prozent der Haushalte. http://dpaq.de/bL28g

In mehr als der Hälfte aller Haushalt lebten mindestens zwei Personen.

---

Quellen:

- Facebook-Post vom 26.4.2019: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1327120024133003&set=a.691119614399717&type=3&theater

- Statistisches Bundesamt zu Haushaltsgrößen in Deutschland: http://dpaq.de/bL28g

---

Kontakt zum dpa-Faktencheckteam: faktencheck@dpa.com

© dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH. Die vorstehenden Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche Nutzung von Texten, Grafiken und Bildern ohne vertragliche Vereinbarung oder sonstige ausdrückliche Zustimmung der dpa ist unzulässig. Dies gilt insbesondere für die Verbreitung, Vervielfältigung und öffentliche Wiedergabe sowie Speicherung, Bearbeitung oder Veränderung. Alle Rechte bleiben vorbehalten.

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von dpa-Faktencheck
  • Druckversion
  • PDF-Version

Weitere Meldungen: dpa-Faktencheck