Mymoria GmbH

Fußball ist unser Leben - Bis in den Tod

Berlin, 29. Mai 2018 - Den Song "Fußball ist unser Leben" sang die deutsche Nationalmannschaft der WM 1974. Diese Einstellung teilen viele Spieler und Fans auch heute noch. Und weil auch ein Fußballleben irgendwann endet, haben einige Vereine für die treuesten Spieler und Fans ganze Friedhofsflächen reserviert. In anderen Ländern, in denen nicht wie in Deutschland Friedhofszwang besteht, wird die Asche verstorbener Fans sogar unter dem Stadionrasen bestattet. Das digitale Bestattungshaus Mymoria hat Beispiele gesammelt, wie der Fußball Menschen auch bei Bestattungen begleitet und wie unterschiedlich WM-Teilnehmerländer mit Tod und Trauer umgehen: https://www.mymoria.de/de/magazin/wm-2018-fussballbestattungen-und-verrueckte-riten-der-teilnehmerlaender

Björn Wolff, Gründer und Geschäftsführer von Mymoria, sagt: "Ab Mitte Juni ist die Welt zur WM in Russland wieder im Fußballfieber. Bei den Spielen im Stadion, beim Public Viewing oder zu Hause vor den Fernsehern herrscht dann pure Lebensfreude. Es sei denn, die eigene Mannschaft verliert, dann ist die Trauer groß. Beim Fußball sind fast alle Emotionen erlaubt, die wir uns im Alltag oft nicht erlauben. Umso schöner ist es, dass einige Vereine auch offen mit dem Tabuthema Tod umgehen und ihren Fans vereinsnahe Bestattungen ermöglichen."

Mymoria möchte als erstes digitales Bestattungshaus das Thema Tod aus seiner Tabuzone holen. Auf mymoria.de finden Menschen einen einfachen Zugang zu allen Informationen über Tod und Trauer. Darüber hinaus können sie hier Bestattungen bei voller Kostentransparenz online planen und beauftragen. Zum Online-Angebot von Mymoria gehören auch digitale Kondolenzseiten und die Live-Übertragung von Trauerfeiern und Bestattungen. Der Hashtag von Mymoria lautet #wirsprechendrueber.

Bildmaterial (Mit Angabe der Quelle Mymoria frei und kostenlos zu verwenden.)

https://app.box.com/s/prtrzxyeyxredwe641seaxv6tni2ck9s

Über Mymoria

Mymoria bietet Hinterbliebenen unter www.mymoria.de erstmals die Möglichkeit, online eine vollumfängliche Bestattung zu beauftragen, und das bei voller Kostentransparenz. In gewohnter Umgebung und im geschützten Raum können sie sich intuitiv alle für die gewünschte Bestattung benötigten Dienstleistungen und Produkte zusammenstellen. Damit möchte Mymoria die Bestattungsindustrie digitalisieren. Das Unternehmen wurde 2015 in Berlin gegründet. Mit den drei Gründern Björn Wolff, Peter Kautz und Heiko Reintsch besteht das Team aktuell aus rund 20 Mitarbeitern - Tendenz steigend.

Pressekontakt

Christian Soult

Tel.: +49 176 / 20068756

E-Mail: PR@Mymoria.de



Weitere Meldungen: Mymoria GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: