Das könnte Sie auch interessieren:

Emma Stone und Ryan Gosling tanzen in "La La Land" mit uns in die OSCAR(r) Nacht auf ProSieben!

Unterföhring (ots) - 17. Februar 2019. Der Auftakt zur Filmnacht des Jahres könnte nicht großartiger sein! ...

Gefährliche Wachstumsschwäche Deutschlands durch Lohnzuwächse und Energiekosten

Brüssel (ots) - Besorgt reagierte der Europaabgeordnete Bernd Lucke (Liberal-Konservative Reformer) auf die ...

DAS PERFEKTE GEHEIMNIS / Ab 31. Oktober 2019 im Kino / Erstes Foto

München (ots) - Wie viele Geheimnisse verträgt eine Freundschaft? In seiner neuen Kinokomödie DAS PERFEKTE ...

01.02.2019 – 16:48

MAASS-GENAU - Das Medienbüro

CDU-Politiker Elmar Brok kündigt im RTL-Experten-Podcast "FRAGEN WIR DOCH!" zu seinem Ausscheiden aus dem EU-Parlament an: "Es ist kein Abschied!"

Köln (ots)

Der dienstälteste EU-Abgeordnete Elmar Brok kündigt an, dass er auch nach dem Ausscheiden aus dem Europa-Parlament weiterhin seine Stimme erheben werde. In einem Interview mit Deutschlands Experten-Podcast "FRAGEN WIR DOCH!" für RTL Radio Deutschland und 105'5 Spreeradio sagt Brok: "Ich verspreche Ihnen, es ist kein Abschied. Ich werde Möglichkeiten finden, da und dort mitzuarbeiten und mich zu äußern."

Im Gespräch mit "FRAGEN WIR DOCH!" gibt sich Brok, der vor kurzem auf eine erneute Kandidatur fürs EU-Parlament verzichtet hatte, kämpferisch: "Ich bin mir relativ sicher, dass ich die Kampfabstimmung gewonnen hätte. Aber es gibt Augenblicke, wo man nochmal zur Reflektion kommt. Und da habe ich mir gedacht, jetzt will ich nicht mehr."

Elmar Brok wird das EU-Parlament im Mai nach 39 Jahren verlassen und freut sich auf die Zeit danach: "Ich bin 48 Jahre verheiratet und davon 45 Jahre auf der Straße. Ich will wenigstens das Wochenende mit meiner Frau verbringen und Herr über meinen Terminkalender werden." Brok: "Ich möchte mit 73 Jahren nicht morgens um acht und abends um acht noch in Arbeitsgruppen sitzen, sondern die Themen bearbeiten, die mir Freude bereiten."

Brok ist bewusst, dass er sich erst einmal wieder ins Privatleben einfügen muss: "Ich werde nach 48 Jahren schauen, was ich meiner Frau zurückgeben kann. Doch ich bin nicht der Vorstandsvorsitzende zuhause. So geht es Männern meist, wenn wir lange weg sind. Aber das ist auch gut so."

Brok äußert sich im "FRAGEN WIR DOCH!"-Podcast auch zu den Brexit-Plänen Großbritanniens: "Hier geht es um parteitaktische Interessen vor dem Interesse Europas."

Auch zu den Vorwürfen des Politikportals "Politico", Brok habe bei Besuchergruppen doppelt abkassiert, nimmt der CDU-Außenpolitiker Stellung: "Das wird geprüft. Es ist niemals Geld davon auf einem Privatkonto von mir angekommen."

Das vollständige Gespräch mit Elmar Brok hören Sie in Deutschlands Experten-Podcast "FRAGEN WIR DOCH!" für RTL Radio Deutschland und 105'5 Spreeradio auf www.spreeradio.de, www.rtlradio.de, www.fragenwirdoch.de sowie über Apple Podcasts, Spotify und SoundCloud.

Pressekontakt:

MAASS-GENAU - Das Medienbüro. Jochen Maass. Tel. 0221 80015946.
eMail: jochen.maass@maassgenau.de

Original-Content von: MAASS-GENAU - Das Medienbüro, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von MAASS-GENAU - Das Medienbüro
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: MAASS-GENAU - Das Medienbüro