PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss e.V. mehr verpassen.

16.01.2019 – 08:57

ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss e.V.

ZIA hofft auf britische Vernunft nach Votum für ungeregelten Brexit

Ein Dokument

Sehr geehrte Damen und Herren,

nachfolgend erhalten Sie eine Pressemitteilung, die Sie auch als Datei im Anhang dieser E-Mail finden.

ZIA hofft auf britische Vernunft nach Votum für ungeregelten Brexit

Berlin, 16.01.2019 - Der ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, hofft trotz des Votums von gestern Abend im britischen Parlament zum Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union noch auf Wege, einen ungeregelten Brexit zu verhindern.

"Nach der bedauerlichen Entscheidung gegen den Vertrag und damit für einen ungeregelten Brexit setzt hoffentlich doch noch Vernunft in Großbritannien ein. Zumindest wäre eine Verschiebung des Brexit vom 29. März nach hinten eine Möglichkeit, um eine gewisse Stabilität zu garantieren. Die Immobilienwirtschaft in Deutschland ist auf nationaler und internationaler Ebene eng mit den gesamtgesellschaftlichen Herausforderungen verknüpft: Unwägbarkeiten wie sie der ungeregelte Austritt mit sich bringen werden, beeinflussen das internationale Investitions- und Finanzierungsumfeld und damit auch konkret die Immobilienwirtschaft in Deutschland und Europa", erklärt der Präsident des ZIA, Dr. Andreas Mattner.

Er betonte, dass ein Austritt des Vereinigten Königreichs sich zwar positiv auf den Immobilienmarkt in Frankfurt auswirken könne. "Gesamtpolitisch aber ist der Austritt Großbritanniens ein trauriger Rückschritt für den europäischen Integrationsgedanken."

Der ZIA
Der Zentrale Immobilien Ausschuss e.V. (ZIA) ist der Spitzenverband der
Immobilienwirtschaft. Er spricht durch seine Mitglieder, darunter mehr als 25
Verbände, für rund 37.000 Unternehmen der Branche entlang der gesamten
Wertschöpfungskette. Der ZIA gibt der Immobilienwirtschaft in ihrer ganzen
Vielfalt eine umfassende und einheitliche Interessenvertretung, die ihrer
Bedeutung für die Volkswirtschaft entspricht. Als Unternehmer- und
Verbändeverband verleiht er der gesamten Immobilienwirtschaft eine Stimme auf
nationaler und europäischer Ebene - und im Bundesverband der deutschen Industrie
(BDI). Präsident des Verbandes ist Dr. Andreas Mattner.

Kontakt
André Hentz
ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss e.V.
Leipziger Platz 9
10117 Berlin
Tel.: 030/20 21 585 23
E-Mail: andre.hentz@zia-deutschland.de
Internet: www.zia-deutschland.de
Weiteres Material zum Download

Dokument: 190116_PM_ZIA_Brexit UK.docx