Alle Storys
Folgen
Keine Story von RKW Kompetenzzentrum mehr verpassen.

RKW Kompetenzzentrum

PM: COMPETENZentrum für Selbständige aus Berlin gewinnt deutschen Vorentscheid zu den Europäischen Unternehmensförderpreisen 2021!

PM: COMPETENZentrum für Selbständige aus Berlin gewinnt deutschen Vorentscheid zu den Europäischen Unternehmensförderpreisen 2021!
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

PRESSEMITTEILUNG

COMPETENZentrum für Selbständige aus Berlin gewinnt deutschen Vorentscheid zu den Europäischen Unternehmensförderpreisen 2021!

In mehreren Auswahlrunden zu den diesjährigen Europäischen Unternehmensförderpreisen (European Enterprise Promotion Awards / EEPA) kürte die nationale Jury aus den 18 Bewerbungen, die das RKW Kompetenzzentrum, das den deutschen Vorentscheid des EU-Wettbewerbs durchführt, erhalten hatte, die zwei Initiativen, die in der Endrunde im November für Deutschland ins Rennen gehen. Und eine davon kommt aus Berlin.

Eschborn/Berlin, 22. Juni 2021. Das vom gemeinnützigen Verein "Initiative Selbständiger Immigrantinnen" (ISI) getragene Projekt „COMPETENZentrum für Selbständige“ qualifiziert und begleitet Frauen mit Migrationserfahrung für und in die berufliche Selbständigkeit. Durch kostenlose Weiterbildungsangebote werden gründungswillige und bereits selbständige Frauen internationaler Herkunft dazu befähigt, ihre Businessidee in die Tat umzusetzen und die eigene Existenzgründung in Berlin nachhaltig aufzubauen. Das aktuelle Angebot besteht aus einer Reihe sich ergänzender Kurse, die die unternehmerischen, digitalen und persönlichen Kompetenzen der Teilnehmerinnen fördern. Die Arbeit beruht auf dem Leitgrundsatz, wonach Migrantinnen sich für Migrantinnen einsetzen.

Selma Yilmaz-Schwenker, Projektleiterin des „COMPETENZentrums für Selbständige: „Die Frauen kommen zu uns, weil sie wirtschaftlich und persönlich unabhängig sein wollen, um aktiv an der Gesellschaft teilzuhaben. Es ist immer wieder spannend zu beobachten, wie sie sich entwickeln, ihre Ideen umsetzen und ihre beruflichen Vorhaben verwirklichen. Daher freuen wir uns ganz besonders über die Anerkennung durch den deutschen Vorentscheid der Europäischen Unternehmensförderpreise und widmen diesen Erfolg allen eingewanderten Gründerinnen.“

Seit seiner Entstehung vor 30 Jahren konnte ISI zahlreiche Projekte für migrantische und geflüchtete Frauen in Berlin umsetzen. Das „COMPETENZentrum für Selbständige“ ist das aktuellste ISI-Projekt und wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung in Berlin gefördert.

Das COMPETENZentrum für Selbständigkeit wird nun gemeinsam mit NEXT MANNHEIM im Finale der Europäischen Unternehmensförderpreise 2021 für Deutschland antreten.

Prof. Dr. Simone Chlosta, Leiterin des Fachbereichs Gründung im RKW Kompetenzzentrum: „Die Europäischen Unternehmensförderpreise würdigen Jahr für Jahr die besten Maßnahmen zur Unterstützung von Gründungen und mittelständischen Unternehmen. Mit NEXT MANNHEIM und dem COMPETENZentrum für Selbständigkeit kann sich Deutschland wieder einmal auf dem internationalen Parkett sehen lassen. Wir wünschen viel Erfolg für die Preisverleihung auf der SME Assembly im November!“

Mit den European Enterprise Promotion Awards (EEPA) zeichnet die Europäische Kommission seit 2006 jährlich Behörden, Wirtschafts- und Bildungseinrichtungen sowie öffentlich-private Partnerschaften aus, die sich der Förderung von Unternehmergeist und Unternehmertum verschrieben haben. Ausgelobt wird der Wettbewerb in den Mitgliedstaaten der EU sowie in den assoziierten Ländern des COSME-Programms. Die Gewinner der European Enterprise Promotion Awards 2021 werden am 16. November im Zuge der SME Assembly der Europäischen Kommission in Portoroz, Slowenien verkündet.

Weitere Informationen zum Wettbewerb unter www.eepa-deutschland.de.

Eine kurze Beschreibung der deutschen TOP 10-Projekte der Wettbewerbsrunde 2021 ist im Anhang enthalten.

Social Media:

https://www.facebook.com/EUunternehmensfoerderpreise

https://twitter.com/rkw_experten

http://blogs.ec.europa.eu/promotingenterprise/

https://www.facebook.com/PromotingEnterprise/

https://twitter.com/EEPA_eu

Pressekontakt
RKW Kompetenzzentrum
Julia Niles und Sarah Schuppener
Düsseldorfer Straße 40 A
65760 Eschborn
Tel: 06196 495 - 2852; -2853 presse@rkw.de 
Über das RKW Kompetenzzentrum
Das RKW Kompetenzzentrum ist ein gemeinnütziger und neutraler Impuls- und Ratgeber für den deutschen Mittelstand. Sein Angebot richtet sich an Menschen, die ihr etabliertes Unternehmen weiterentwickeln, ebenso wie an jene, die mit eigenen Ideen und Tatkraft ein neues Unternehmen aufbauen wollen. Ziel ist es, kleine und mittlere Unternehmen für Zukunftsthemen zu sensibilisieren und sie dabei zu unterstützen, ihre Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft zu entwickeln, zu erhalten und zu steigern, Strukturen und Geschäftsfelder anzupassen und Beschäftigung zu sichern. Zu den Schwerpunkten „Gründung“, „Fachkräftesicherung“ und „Innovation“ bietet das RKW Kompetenzzentrum praxisnahe und branchenübergreifende Lösungen und Handlungsempfehlungen für aktuelle und zukünftige betriebliche Herausforderungen. Bei der Verbreitung der Ergebnisse vor Ort arbeitet das Kompetenzzentrum mit Sitz in Eschborn eng mit den Expertinnen und Experten in den RKW Landesorganisationen zusammen. Das RKW Kompetenzzentrum wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert. 
Weitere Informationen:  www.rkw-kompetenzzentrum.de
Weitere Storys: RKW Kompetenzzentrum
Weitere Storys: RKW Kompetenzzentrum