Polizei Düren

POL-DN: Unter Vorwand Vertrauen erschlichen

Hürtgenwald (ots) - Unter dem Vorwand, Goldschmuck ankaufen zu wollen, verschafften sich zwei Unbekannte am Mittwoch vergangener Woche (18.07.2018) Zutritt zur Wohnung zweier Senioren.

Die beiden Eheleute, 91 und 89 Jahre alt, hatten zuvor telefonischen Kontakt zu einem der Männer. Dieser gab an, in der Türkei angekauften Goldschmuck zurückerwerben zu wollen. Tatsächlich hatten die Eheleute vor Jahren während eines Urlaubs Goldschmuck in der Türkei erworben. Ob dies dem Anrufer tatsächlich bekannt war oder ob er dieses durch geschickte Fragestellung in Erfahrung brachte, ist derzeit unklar. Der Mann, der angab aus Mönchengladbach zu kommen, vereinbarte für den gleichen Tag, die Eheleute aufzusuchen. Tatsächlich erschien er gegen 16:00 Uhr in Begleitung eines weiteren Mannes an der Wohnanschrift Im Oberdorf in Vossenack. Zu diesem Zeitpunkt befand sich auch weiterer Besuch des Ehepaares in der Wohnung. Zu einem Verkauf des Goldschmucks kam es nicht. Diesen hatten Familienangehörige bereits im Vorfeld einer sicheren Aufbewahrung zugeführt. Die beiden Fremden wurden durch die Anwesenden schließlich der Wohnung verwiesen. Abends stellten Familienangehörige fest, dass aus den Geldbörsen der Eheleute die EC-Karten fehlten. Diese hatten offen auf einer Anrichte gelegen und somit im möglichen Einwirkungsbereich der beiden Fremden.

Die beiden Personen konnten durch die Anwesenden beschrieben werden. Der Wortführer war demnach 35 bis 40 Jahre alt und circa 165 bis 170 cm groß. Er hatte einen dicken Bauch und ein rundes Gesicht. Zudem hatte er kurze schwarze Haare und sprach fließend Deutsch. Sein Begleiter war deutlich jünger, 175 bis 180 cm groß und eher dünn. Er hatte ein schmales, langes Gesicht und schwarzes lockiges Haar. Er sprach gebrochen Deutsch.

Hinweise auf verdächtige Beobachtungen nimmt die Leitstelle der Polizei unter der Rufnummer 02421 949-6425 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: